Details: Google Nexus 5 von HTC

Android Nexus Google Android Android N Tasten Taste Re-Design Android Buttons Android Button	Bildquelle Android Police

Die vermuteten Spezifikationen sind der Seite Android Police zugespielt worden. Es liegen lediglich erste mutmaßliche technische Details vor.

So soll das Gerät von HTC über ein 5 Zoll großes Display mit einer 1.920 x 1.080 Pixel Full-HD Auflösung ausgerüstet sein. Unter der Haube hat das neue Nexus einen nicht weiter aufgeschlüsselten, 64-Bit-fähigen Quad-Core-Prozessor mit 2 GHz und 4 GB RAM - der Snapdragon 820 würde auf diese Beschreibung passen. Der interne Speicher ist 32 GB groß. Sie boten keine Erweiterungsmöglichkeit per MicroSD-Card-Slot. Der Akku umfasst 2.770 mAh.

Ansonsten erinnert viel an das Nexus 5X: Es soll wieder einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite geben, ein USB-C-Anschluss ist ebenfalls vorhanden. Unklar bleibt, ob HTC wie bei seinem aktuellen Flaggschiff-Smartphone noch unter der Hörmuschel Lautsprecher einsetzen wird.

Zur weiteren Ausstattung des HTC Nexus "Sailfish" gehört eine 12-MP-Kamera auf der Rückseite und eine 8-MP-Kamera an der Front.

Nach der "Mutter aller Sicherheitslücken" in 2015, dem sogenannten Stagefright-Bug, versprachen die Hersteller Besserung in Form von monatlichen Sicherheitsupdates. Google soll für diese mit HTC kooperieren, das zuletzt im Jahr 2014 das Nexus 9 für den Internetkonzern baute. Markenzeichen von HTC sind seine Unibody-Metallgehäuse. Nexus Modelle sind ja leider nicht dafür bekannt einen Speicherkarten-Slot zu verwenden. Die Information stammte von Charlene Munilall, General Manager der Consumer Business Group für die Region Südafrika bei Huawei.

Widersprüchliche Meldungen gibt es zur zweiten Nexus-Neuheit von 2016. Die Displaygröße wird mit fünf Zoll angegeben.

Die nächste Nexus-Generation wird Google wahrscheinlich wie in den Vorjahren im Herbst vorstellen. Derzeit liegt Android N als öffentliche Beta vor.

Die neuesten Gerüchte zum kleinen Modell der beiden Google-Smartphones kommen von androidpolice und stützen sich auf Insider-Informationen, die laut dem Magazin zuverlässig sein sollen.

Related:

Comments

Latest news

Other news