Auto Neue E-Klasse kurbelt Daimlers Autoverkäufe an

Daimler-Chef Dieter Zetsche neben einer Mercedes Benz E-Klasse

Im laufenden Jahr stieg der Absatz auf 1 170 389 Einheiten (+11,7 Prozent). Die neue E-Klasse Limousine kommt hervorragend bei den Kunden an.

Der Absatz in Europa stieg im Juli auf 68 990 Einheiten (+6,2 Prozent). Weltweit verkaufte Daimler von Januar bis Juli 1,25 Millionen Autos - 12,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die neue Mercedes E-Klasse zählte im Juli zu den meistverkauften Fahrzeugen der Marke.

In der automobilen Zulassungs-Hitliste verdrängen Audi und BMW die Schwaben-Karossen von der Pole Position: Die Modellreihe A6 der Ingolstädter löst in der oberen Mittelklasse mit 3807 Neuzulassungen die Mercedes E-Klasse als Bestseller ab.

Wachstumstreiber im Jahresverlauf und auch im Juli war der chinesische Markt. Den größten Zuwachs verbuchte Daimler erneut in China.

In der NAFTA-Region konnten im Juli in allen drei Märkten neue Bestwerte erzielt werden: die Verkäufe von Mercedes-Benz stiegen in den USA, Kanada und Mexiko um 5,4 Prozent auf 33 185 Einheiten. Meist verkauftes Modell war die Neuauflage des Oberklasse-Modells E-Klasse. In China soll die neue E-Klasse Limousine mit langem Radstand ab Herbst für starke Absatzimpulse sorgen. Sie wird wie das Vorgängermodell vor Ort gefertigt. Die Nachfrage nach dem GLC ist ungebrochen hoch; der weltweite Absatz verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat. Dazu haben vor allem das neue C-Klasse Coupé sowie das neue S-Klasse Cabriolet beigetragen. In dem asiatischen Land hat Daimler im vergangenen Monat 37.277 Autos ausgeliefert, das sind 26,2 Prozent mehr als im Juli 2015. Besonders beliebt waren die smart Modelle in China; hier haben sich die Verkäufe im vergangenen Monat verdreifacht. In Spanien und Portugal hatte das Stuttgarter Unternehmen mit dem Stern vergangenen Monat die Marktführerschaft unter den Premiumherstellern inne. Für weitere Absatzimpulse soll der neue smart BRABUS sorgen, der mit 109 PS in der kleinen Kiste für Begeisterung beim Fahren sorgen soll und trotzdem umweltfreundlich und sparsam bleibt.

Dieser Meldung wurde von ampnet für Motor-Exclusive.de am 05.08.2016 mit den Keywords News, Me4rcedes-Benz, Juli-Zahlen, in der Kategorie Nachrichten veröffentlicht.

Related:

Comments

Latest news

Deutsche an der Costa Brava inhaftiert Flashmob löst Massenpanik aus
Platja D'Aro ist im Sommer eine Touristenhochburg und liegt im Nordosten der spanischen Provinz Katalonien am Mittelmeer. Zahlreiche Anrainer und Urlauber dachten, bei der schreiend durch den Ort rennenden Menge handle es sich um Terroristen.

Orbit-Addon für Anno 2205 veröffentlicht
Die Spieler finden durch 12 verschiedene Module heraus, auf welche Weise sie ihre Raumstation bestmöglich optimieren können. Erweitert man die Raumstation, kann man mit Nexus Bonuseffekte erforschen, die allen Siedlungen zugute kommen.

Zwischen Rickling und Bad Segeberg: Tragischer Unfall auf B205 - ein Toter
Ein Mercedes-Fahrer (34) aus Stuttgart überholte mehrere Autos und prallte dann frontal mit einem Lkw (40 Tonner) zusammen. Für den Mercedesfahrer kam jede Hilfe zu spät, die Einsatzkräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

PES 2017 ohne Story-Modus Weil Konami kein Interesse daran hat
Der Videospiel-Riese Konami hat Messi und seine Teamkollegen des FC Barcelona als Werbegesichter für seine Fußballsimulation "Pro Evolution Soccer 2017" verpflichtet.

Slowenien: Absturz von Unister-Chef: Viel Bargeld an Unglücksort gefunden
Der Vermittler, in dem Fall Unister , ist in dem Moment, in dem der Vertrag abgeschlossen wurde, aus dem Vertragsverhältnis raus. Unabhängig davon hatten Insider MDR-Exakt berichtet, dass Wagner für ein Kreditgeschäft nach Venedig geflogen sei.

Other news