Erneut Bombenentschärfung in Oranienburg

Der Regional- und S-Bahnverkehr wurde ebenfalls eingestellt. Der Sperrkreis werde deshalb jetzt aufgehoben.

Oranienburg. In Oranienburg wird am Mittwoch erneut eine Weltkriegsbombe entschärft. Die Entschärfung des in viereinhalb Meter Tiefe liegenden Blindgängers erwies sich als schwierig, weil der chemische Langzeitzünder verkrustet war.

Rund 4000 Menschen hatten am Morgen in dem Sperrkreis von 1000 Metern um den Fundort der Bombe ihre Häuser verlassen müssen. Zudem mussten die Arbeiten am Mittag kurzzeitig unterbrochen werden, weil zwei Menschen im Sperrkreis gesichtet wurden.

Auch der Zugverkehr und die Schifffahrt sollte wiederaufgenommen werden. Auch ein Pflegeheim musste evakuiert werden, mehrere Kitas wurden geschlossen.

Es ist die 196. Entschärfung eines Blindgängers seit der Wende in Oranienburg (Oberhavel). Die Stadt war wegen zahlreicher Rüstungsbetriebe ein Angriffsziel der Alliierten im Zweiten Weltkrieg.

Die Bomben werden systematisch gesucht.

In der Nähe des aktuellen Fundortes wurden zwei weitere verdächtige Gegenstände geortet. Sollte es sich dabei ebenfalls um Bomben handeln, sollen sie voraussichtlich im Oktober entschärft werden.

Immerhin: Die bahneigenen Grundstücke rund um den Oranienburger Bahnhof sind mittlerweile komplett von Kampfmitteln geräumt, was das Unternehmen am Dienstag mit einem Festakt feierte. "Dank der guten Zusammenarbeit der Stadt und der Deutschen Bahn kann der wichtige Verkehrsknotenpunkt Oranienburg als bombenfrei bezeichnet werden", sagte Brandenburgs Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD).

Related:

Comments

Latest news

Phelps holt über 200 Meter Schmetterling 20. Olympia-Gold
Es war ein hartes Rennen", sagte Biedermann, der schon als Sechster ins Rennen gegangen war: "Jetzt ist es Zeit, danke zu sagen. Die deutschen Schwimmer haben bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro eine weitere Enttäuschung hinnehmen müssen.

Google Chrome-Update: Neue Version mit mehr Sicherheit
Ganz unten, oberhalb des Eintrags Info zu Chrome , kann bereits ein Datensparmodus von Chrome eingeschaltet werden. Auch für die Desktop-Variante des Chrome-Browsers für Windows und Co. soll es bald verbesserte Versionen geben.

Maria Pettersson: Auf diese schwedische Pilotin fliegen alle
Das eigentlich Interessante daran ist: Maria Petterson ist Kopilotin bei Ryanair und hat sich damit einen Traum verwirklicht. Doch die Pilotenschülerin ließ sich nicht entmutigen: Sie stand früher auf, lernte bereits morgens vor dem Unterricht.

Deutsche an der Costa Brava inhaftiert Flashmob löst Massenpanik aus
Platja D'Aro ist im Sommer eine Touristenhochburg und liegt im Nordosten der spanischen Provinz Katalonien am Mittelmeer. Zahlreiche Anrainer und Urlauber dachten, bei der schreiend durch den Ort rennenden Menge handle es sich um Terroristen.

Zwischen Rickling und Bad Segeberg: Tragischer Unfall auf B205 - ein Toter
Ein Mercedes-Fahrer (34) aus Stuttgart überholte mehrere Autos und prallte dann frontal mit einem Lkw (40 Tonner) zusammen. Für den Mercedesfahrer kam jede Hilfe zu spät, die Einsatzkräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Other news