Drama um junge Frau aus dem Hunsrück: Ist Kuppelshow-Kandidatin Sarah H

Ist sie die Tote aus Neubrandenburg? Sarah ist durch die Kuppelshow

Nun berichten die "Rhein-Zeitung" sowie die "Bild", dass die Tote Sarah H. sei. Die Obduktion hatte zunächst nur ergeben, dass es sich um eine Frau handelt. Im TV wird sie nicht fündig, im richtigen Leben trifft sie Axel G. In dessen Haus soll sie ums Leben gekommen sein. Die 32-Jährige hat vor fünf Jahren in der Sat.1-Show "Schwer verliebt" teilgenommen, einer Kuppel-Show für Mollige.

Bereits kurze Zeit nach der Ausstrahlung der Kuppelshow, in der Sarah H. mit von ihr im Nachhinein als erfunden bezeichneten Äußerungen und ihrer Barbie-Sammlung dargestellt wird, spotten Einheimische aus dem Ort über ihre Mitbürgerin, lästern beim gemeinsamen Public Viewing in einer Kneipe und ziehen in den sozialen Medien über die Kuppelshow-Kandidatin her. Einen Freund findet Sarah H. nicht.

Handelt es sich bei der Leiche um die "Schwer verliebt"-Kandidatin?"

Sicher ist: Das Amtsgericht Neubrandenburg hat Haftbefehl gegen einen 51-Jährigen aus dem mecklenburg-vorpommerischen Alt Rehse erlassen.

Im Internet lernte sie einen 51-jährigen Computerfachmann kennen, mit dem sie vor sechs Monaten in Alt Rehse (Mecklenburg-Vorpommern) zusammengezogen ist.

Dramatische Szenen in Alt Rhese: In der Wohnung eines Computerfachmanns wurde offensichtlich eine stark verweste Leiche gefunden. Dem Beschuldigten werde Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg Beatrix Komning. Die Frau aus einem Dorf bei Ida Oberstein (Rheinland-Pfalz) ist längere Zeit nicht mehr gesehen worden, berichteten Anwohner. Sie waren - zum wiederholten Mal - wegen Ruhestörung von Nachbarn gerufen worden. Details dazu wollte Komning aber mit Rücksicht auf die Ermittlungen nicht nennen. Der Mann sei wegen seines Gesundheitszustandes auch einem Psychiater vorgestellt worden. Inzwischen haben Fachleute der Polizei das weitläufige Wohnhaus und das Gelände am Dorfteich durchsucht. Einmal sollen Polizisten den Angaben zufolge knapp verhindern haben, dass er sein Haus und sich selbst in Brand setzte.

Related:

Comments

Latest news

MacBook Pro: Hinweise auf Veröffentlichungstermin
September erwartet wird) vorstellen - aber wohl noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft. Mit den neuen Laptops erscheint auch eine neue Version von MacOS namens "Sierra".

Google Chrome-Update: Neue Version mit mehr Sicherheit
Ganz unten, oberhalb des Eintrags Info zu Chrome , kann bereits ein Datensparmodus von Chrome eingeschaltet werden. Auch für die Desktop-Variante des Chrome-Browsers für Windows und Co. soll es bald verbesserte Versionen geben.

Auto Neue E-Klasse kurbelt Daimlers Autoverkäufe an
In dem asiatischen Land hat Daimler im vergangenen Monat 37.277 Autos ausgeliefert, das sind 26,2 Prozent mehr als im Juli 2015. Die Nachfrage nach dem GLC ist ungebrochen hoch; der weltweite Absatz verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Deutsche an der Costa Brava inhaftiert Flashmob löst Massenpanik aus
Platja D'Aro ist im Sommer eine Touristenhochburg und liegt im Nordosten der spanischen Provinz Katalonien am Mittelmeer. Zahlreiche Anrainer und Urlauber dachten, bei der schreiend durch den Ort rennenden Menge handle es sich um Terroristen.

Tödliche Attacke: Tatwaffe von Reutlingen ist ein Dönermesser - Beziehungstat
Wie die " Stuttgarter Zeitung " berichtet, stürmte der Täter in den Imbiss und schwang die Machete dabei über dem Kopf. Reutlingen - Bei der tödlichen Attacke in Reutlingen hat der Täter den Ermittlern zufolge ein Dönermesser verwendet.

Other news