Leiche von "Schwer verliebt"-Kandidatin Sarah gefunden?"

Was geschah in „Haus Rethra“- die Ermittler suchen nach wie vor nach Antworten

Sicher ist: Das Amtsgericht Neubrandenburg hat Haftbefehl gegen einen 51-Jährigen aus dem mecklenburg-vorpommerischen Alt Rehse erlassen. Die Identität der Toten sei wegen des Zustandes aber noch nicht endgültig geklärt.

Als sich Sarah H. entschied, in der Sat. 1-Show nach der großen Liebe zu suchen, lebte sie bei ihren Eltern im Rheinland-Pfälzischen Fischbach und arbeitete als Regalverräumerin im Supermarkt des Ortes. Eine erste Obduktion der verwesten Leiche hatte nur ergeben, dass es sich um eine Frau handelte.

Seit vier Wochen ist Sarah, bekannt aus der Sat1-Sendung "Schwer verliebt", nicht über ihr Handy zu erreichen, auch sonst gibt es kein Lebenszeichen. Doch Sarah H. soll seit Wochen verschwunden sein.

Leiche von

Handelt es sich bei der Leiche um die "Schwer verliebt"-Kandidatin?" Sie wurde damals als "romantische Regalservicekraft" vorgestellt, die mehr als hundert Barbie-Puppen sammelte. Der Mann, der ursprünglich aus Baden-Württemberg stammt, hatte im Ort den Landgasthof Rethra gekauft, diesen aber nur drei Jahre betrieben und dann geschlossen. Ihm werfen die Polizisten Körperverletzung mit Todesfolge vor, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg Beatrix Komning am Mittwoch.

Anwohner in Alt Rehse vermissen jedoch seit Längerem eine jüngere Frau. Details dazu wollte Komning aber mit Rücksicht auf die Ermittlungen nicht nennen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neu-Brandenburg alarmierten Nachbarn in der Nacht zu Dienstag die Polizei wegen Ruhestörung. Offenbar ist die Hauswirtschafterin an einen psychisch kranken Mann geraten, der ihr Drogen gegeben haben soll und sie beherrschte. Inzwischen haben Fachleute der Polizei das weitläufige Wohnhaus und das Gelände am Dorfteich durchsucht. Im Dorf war er bekannt dafür, dass er Nachbarn teils drohte und sich auch sonst sonderbar verhielt. Auch in der Vergangenheit fiel der Computerfachmann bereits negativ auf, so wurde berichtet, dass die Polizei schon einmal knapp verhindert habe, dass er sein Haus und sich selbst in Brand setzte.

Related:

Comments

Latest news

Hotelier Werner Pürmayer tot aufgefunden
Als sich der Nebel lichtete, entdeckten Bergretter die Leiche des Mühlviertler Hoteliers etwa 300 Meter unterhalb des Gipfels. Er gilt als regionaler Hotel-Pionier und hat dem Mühlviertel mit seinen Impulsen zu einem Gäste-Aufschwung verholfen.

Olympia 2016: Deutschlands Olympia-Damen nackt im Playboy
Eine Verletzung verhinderte ihre Teilnahme in letzter Minute. "Es sollte in diesem Jahr einfach nicht sein", sagt 26-Jährige. Ruderin Julia Lier aus Halle an der Saale ist Weltmeisterin im Doppelvierer und Vize- Europameisterin im Doppelzweier.

Nach Alcatel-Lucent-Übernahme
Unternehmenschef Suri selbst kann auch keine Entwarnung geben: Der Wettbewerb bleibe hart, sagte er bei einer Telefonkonferenz. Der finnische Netzwerk-Spezialist Nokia hat das Sparziel infolge der milliardenschweren Übernahme von Alcatel-Lucent erhöht.

Google Chrome-Update: Neue Version mit mehr Sicherheit
Ganz unten, oberhalb des Eintrags Info zu Chrome , kann bereits ein Datensparmodus von Chrome eingeschaltet werden. Auch für die Desktop-Variante des Chrome-Browsers für Windows und Co. soll es bald verbesserte Versionen geben.

Deutsche an der Costa Brava inhaftiert Flashmob löst Massenpanik aus
Platja D'Aro ist im Sommer eine Touristenhochburg und liegt im Nordosten der spanischen Provinz Katalonien am Mittelmeer. Zahlreiche Anrainer und Urlauber dachten, bei der schreiend durch den Ort rennenden Menge handle es sich um Terroristen.

Other news