Deutsche Familie bei Verkehrsunfall auf Mallorca getötet

Mallorca Vierköpfige deutsche Familie verunglückt

Während der 43-jährige Vater das Auto steuerte, befand sich die 42-jährige Mutter auf dem Beifahrersitz. Auch das Auswärtige Amt machte "aus personenschutzrechtlichen Gründen" keine Angaben.

Kunden und Mitarbeiter des Restaurants hätten die Notrufzentrale verständigt und vergeblich versucht, erste Hilfe zu leisten.

Das Ehepaar und die beiden Töchter waren am Montagnachmittag bei einem Frontalzusammenstoß mit dem Auto im Nordosten der spanischen Ferieninsel ums Leben gekommen. Die Mutter sei in ähnlichem Alter, die Kinder unter zehn Jahre alt. Der Fahrer des Lieferwagens trug nur leichte Verletzungen davon, er wird jetzt psychologisch betreut.

Die Umstände des Unfalls sind noch nicht geklärt, aber den ersten Erkenntnissen der Behörde nach habe sich der Unfall ereignet, als der Vater von der vielbefahrenen Straße auf den Parkplatz eines Restaurants einbiegen wollte und dabei mit dem entgegenkommenden Lieferwagen zusammenstieß. "Es ist unvorstellbar schrecklich". Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, die Familie komme aus dem Freistaat".

Wie unzählige andere Deutsche wollten sie einen schönen Familienurlaub auf Mallorca verbringen. "Ich finde dafür gar keine Worte", sagte eine Augenzeugin.

Laut der Zeitung "Diario de Mallorca" ist es der schwerste Verkehrsunfall, der sich in den letzten 19 Jahren auf den Balearen ereignete: So wurde die Frau laut Augenzeugenberichten bei dem Aufprall aus dem Wagen heraus gegen die Straßenbegrenzung geschleudert und war sofort tot. Nach dem Unfall habe die Guardia Civil die Ermittlungen übernommen.

Related:

Comments

Latest news

"Adam sucht Eva": Erste Details zur neuen Staffel
Geordert hat RTL mit leicht verändertem Konzept sieben neue Folgen, die an sieben aufeinanderfolgenden Tagen ausgestrahlt werden. Oktober zeigt RTL eine Woche lang täglich ab 22.15 Uhr die neuen Folgen in einer Sonderprogrammierung.

Drei Deutsche bei Mastbruch auf niederländischem Schiff getötet
Mittlerweile wird das Schiff, das über sieben Zweibettkabinen verfügt, von dem Unternehmen Wadcharter in Leeuwarden verchartert. Die Touristen aus Arnberg (Bayern) wurden im Hafen vom vorderen der beiden Masten erschlagen, als dieser auf das Deck stürzte .

Zu viele Sonderwünsche: Hotel will Nena nicht beherbergen
Zu viele Sonderwünsche: Sängerin Nena bekommt vom Magdeburger Hotel Herrenkrug einen Korb. Das Magdeburger Herrenkrug Parkhotel verzichtet auf die Anwesenheit von Nena .

Religion: CDU-Spitze offen für Debatte über Einschränkung der Vollverschleierung
Lediglich eine Sonderregelung für in Deutschland geborene Türken habe man vereinbart - und "an der halten wir fest". Dem widersprach Tauber: "Frauen, die vollverschleiert sind, können Sie in deutschen Großstädten durchaus sehen".

Drama um junge Frau aus dem Hunsrück: Ist Kuppelshow-Kandidatin Sarah H
Dramatische Szenen in Alt Rhese: In der Wohnung eines Computerfachmanns wurde offensichtlich eine stark verweste Leiche gefunden. Die Frau aus einem Dorf bei Ida Oberstein (Rheinland-Pfalz) ist längere Zeit nicht mehr gesehen worden, berichteten Anwohner.

Other news