Leute - Prinz George und Prinzessin Charlotte auf Kinderparty in Kanada

Kanada-Besuch

Während William und Kate Imagepflege für die britische Krone betreiben, soziale Einrichtungen besuchen, sich mit Kanadiern treffen oder einfach vor atemberaubender Landschaft Mountainbike fahren, bleiben George und Charlotte unter der Aufsicht einer Nanny im noblen "Government House" in Victoria. Victoria ist die Hauptstadt der Pazifikprovinz British Columbia und liegt auf Vancouver Island, gut 100 Kilometer südwestlich von der Stadt Vancouver.

Beide Kinder verhielten sich mustergültig, George in kurzen Hosen und langem blauen Pullover an der Hand des Papas, Charlotte in weissem Kleid auf dem Arm der eleganten Mama. Sollte das Land nicht doch eines Tages seine Bindungen an die Monarchie aufgeben, dann dürfen sich Prinz William und sein Sohn George irgendwann einmal "König von Kanada" nennen. Am Fuße der Gangway warten der ebenfalls sehr telegene kanadische Premierminister Justin Trudeau und Ehefrau Sophie Grégoire. Eine Handvoll Monarchiegegner protestierte dort gegen den Besuch. Mutter Kate trägt bei den Ankunft in British-Columbia ein bemerkenswert enges blau-lila-farbenes Kleid und einen kleinen Hut. William kam in dunkler Kombination mit schwarzer Krawatte.

Trudeau hatte nach seinem Amtsantritt 2015 angekündigt, rund 25 000 Migranten pro Jahr in Kanada aufzunehmen. Kanada hat rund 35 Millionen Einwohner.

Prinzessin Charlotte mit ihrer Mutter, Herzogin Catherine. Während George auf einem Pony über den Rasen spazierte, kuschelte Prinzessin Charlotte mit einem schwarz-weißen Kaninchen. Trotzdem waren die jüngsten Royals wieder die geheimen Stars der Reise.

Prinz William (34) und Herzogin Kate (34) besuchten mit ihrem Nachwuchs eine Kinderparty im "Government House" in Victoria.

Für einen kleinen Wermutstropfen sorgte eine Handvoll Monarchiegegner, die mit einer nachgebauten Guillotine vor dem Gebäude demonstrierten, in dem sich William und Kate mit Flüchtlingen trafen.

"Königliche Kinder personifizieren die Zukunft der Monarchie", meint die kanadische Historikern Carolyn Harris.

Related:

Comments

Latest news

"Adam sucht Eva": Sex-Sause in der Drehpause?
Die Kandidaten landen dabei zunächst auf der " Insel der Versuchung ", wo nach und nach neue Gestrandete folgen. Bei dem einen oder anderen hält sich die Überraschung, wie es untenrum aussieht, in Grenzen.

Tim Wiese bei der WWE: Vollgas im Wrestling-Ring
Welche Rolle die WWE ihm am Ende zukommen lässt, stehe laut Wiese noch nicht fest: "Ich wäre natürlich aber gerne der Böse". Er habe jede Menge Reaktionen von ihnen bekommen, erzählte er dem Blatt: "Die finden das alle geil und wollen dabei sein".

Hamburger SV - FC Bayern: Franck Ribéry zwickt Nicolai Müller
Der frühere FIFA-Schiedsrichter Markus Merk sprach bei Sky vom "Ermessensspielraum des Schiedsrichters" bei dieser Szene. Später wird Müller die Szene herunterspielen, und dramatisch ist sie nicht, aber eben doch eine Tätlichkeit.

KTG Agrar SE: Standort Quesitz verkauft
Berlin (ots) - Seit heute präsentiert sich Deutschlands führender Informationssender N24 in komplett neuem. Ihren Standort Quesitz verkaufte die KTG Agrar SE an die aptus 1113 GmbH.

Prinz William hilft Würdenträger nach Sturz
Für die kleine Prinzessin Charlotte wird es die erste Auslandsreise in offizieller Mission. Für die einjährige Prinzessin Charlotte wird es die erste offizielle Auslandsreise.

Other news