Rückrufaktion von Teva: Verunreinigungen in Antibabypillen festgestellt

Auch einige Chargen der Antibabypille Diamilla werden zurückgerufen

Apotheken wurden dazu aufgerufen, die Medikamente an den Großhändler zurückzuschicken. Bei den beiden anderen Präparaten wurde eine Abweichung der chemischen Reinheit festgestellt.

Rückruf-Aktion: Die Antibabypillen Yvette, Tevanette und Diamilla werden von den Pharmafirmen Ratiopharm, Teva und Puren Pharma aus dem Verkehr gezogen. Bei Yvette Ratiopharm 75UG sind die Chargen 9326074, 9326080 und 9326097 von der Rückrufaktion betroffen.

Die Unternehmen betonen jedoch, dass die Verhütungswirkung bei keiner der Pillensorten beeinträchtig sei.

Laut verschiedenen Medien hat sich mittlerweile ein Sprecher des Pharmakonzerns Teva, zu dem auch Ratiopharm gehört, zum Rückruf geäußert und mitgeteilt, dass die Sicherheit und die Wirksamkeit nicht beeinträchtigt seien. Frauen sollten aber "auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstständig abbrechen oder beenden".

Die betroffenen Antibabypillen haben zwar ihre Wirkung nicht verloren, sollten aber dennoch zurück in die Apotheke gebracht werden. Frauen, die das Präparat einnehmen, könnten das auch weiterhin tun oder sich bei Fragen an den Arzt oder Apotheker wenden.

Related:

Comments

Latest news

Sarah Lombardi: So lange soll sie schon fremdgehen!
Umso überraschter waren die Fans, als eine vermeintliche Affäre von Sarah mit ihrem Ex-Freund in diesem Oktober öffentlich wurde. Auch andere Follower werfen ihr Falschheit und Berechnung vor, beschimpfen sie sogar als "Schlampe" und "Drecksstück".

Weitere Bank schliesst sich Apple Pay an
Später will Swisscard gemeinsam mit den Partnern entscheiden, ob weitere Co-Branding-Karten für Apple Pay aufgerüstet werden. Dem US-Bezahldienst ist es aber schneller als erwartet gelungen, in die Phalanx der Schweizer Banken einzubrechen.

Oh nein: Erster Killer-Clown in Deutschland gesichtet
Die Maskierten machen sich einen schlechten Spaß daraus, anderen Menschen aufzulauern und sie - oft mit Waffen - zu erschrecken. Er trug ein dunkles Oberteil mit Kapuze, eine dunkle Hose und eine weiße Clownsmaske mit roten Lippen und roter Nase.

Grusel-Clown erschreckt nachts Männer in Nordrhein-Westfalen
Dort musste die Polizei Informationen nachgehen, wonach als Clowns verkleidete Männer angeblich Kinder in den Wald lockten. Als Clown verkleidete Angreifer versetzen seit Wochen Passanten in den USA und England in Angst und Schrecken.

Fall Jan Böhmermann: Generalstaatsanwalt weist Erdogan-Beschwerde zurück
Die Staatsanwaltschaft ermittelte darauf wegen Verdachts auf Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhaupts. Die Beschwerde sei "unbegründet", teilte die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz am Freitag mit.

Other news