Polizei findet männliche DNA-Spuren bei getöteter Studentin

Wer kann Hinweise geben

Bei der 19-jährigen Studentin, die am Sonntag, 16. Oktober, tot in der Dreisam aufgefunden wurde, konnte DNA sichergestellt werden. Bisherige Hinweise liefen ins Leere.

Freiburg - Mehr als eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer Studentin in Freiburg setzt die Polizei auf am Tatort gefundene Körperspuren eines Mannes.

Die männlichen Körperspuren wurden an der Leiche der Studentin entdeckt, hieß es. Diese würden nun mit der bundesweiten DNA-Analyse-Datei abgeglichen, teilten die Ermittler am Mittwoch mit. Sofern der genetische Fingerabdruck dort gespeichert sei, könne dem Täter auf die Spur gekommen werden. Weitere Aussagen zu Art und konkreter Lage der Spuren werden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht kommuniziert. Einzelheiten wollte die Polizei hierzu nicht nennen.

Die Ermittler spürten aber, so Riske, dass jeder bemüht sei seine Erinnerungen an diesen Abend vor zehn Tagen der Polizei zukommen zu lassen: "Da merken wir, die Bevölkerung ist sensibilisiert und wir hoffen natürlich, über die DNA-Spuren jetzt weiter zu kommen". Fest steht: Der Abgleich mit vorliegender DNA mit dem "Fall Emmen", wo eine junge Frau im Juli 2015 vergewaltigt und schwerverletzt liegen gelassen wurde, verlief negativ - es handelt sich nicht um den Täter von Emmen. Dort gefundenes Genmaterial stimme nicht mit den in Freiburg entdeckten Spuren überein.

Simon Kopp, Sprecher der Staatsanwaltschaft Luzern, erklärte damals, dass man mit den deutschen Behörden Kontakt aufnehmen werde, um einen möglichen Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Freiburg abzuklären.

Die DNA-Spuren bringen in die Freiburger Untersuchungen neuen Schwung.

Related:

Comments

Latest news

Bergisch Gladbach: Horror-Clown greift Kinder mit Baseballschläger auf dem Schulweg an
In Gronau war er gegen 8.45 Uhr auf dem Weg zwischen Sieglindenweg und der Schule am Ahornweg unterwegs. Kurz hinter der Unterführung sprang eine Person aus dem Gebüsch und griff den Elfjährigen wortlos an.

Bei Weilerswist: Horror-Unfall: Frau stirbt auf der A61
Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er kurz hinter der Anschlussstelle Weilerswist die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dort überschlug sich das Fahrzeug, wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb auf dem Dach liegen.

Tübingen Gebärmutter-Transplantation geglückt
Nach dortigen Angaben kommen solche Operationen für die Frauen infrage, deren Gebärmutter fehlt oder zu klein ist. Wann genau der Eingriff in Tübingen stattfand, sagten die Ärzte nicht, er sei komplikationslos verlaufen.

Sarah Lombardi: Freundin packt aus! So steht es um Sarah und Pietro
Damals waren die Fotos über Sarahs angebliche Affäre mit ihrer Jugendliebe Michal T. noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Doch auch vor einem Monat soll die Stimmung zwischen den Eheleuten schon unterkühlt gewesen sein.

Emotionale Traueranzeige: So verabschieden sich die Hinterbliebenen von Tamme Hanken (†56)
Nun verabschieden sich die Hinterbliebenen mit einer rührenden Traueranzeige vom Pferdeflüsterer. Das ist einer Traueranzeige zu entnehmen, die Hankens Ehefrau Carmen veröffentlicht hat.

Other news