Video zum Song "Hengstin": Jennifer Rostock kämpft nackt für Gleichberechtigung

Jennifer Weist setzt sich im Song Hengstin lautstark für Gleichberechtigung ein

"Der außergewöhnlichste Track auf dem Album hat auch ein besonderes Video verdient", heißt es auf der Facebook-Seite der Band "Jennifer Rostock".

Ohne Klamotten und mit klarer Ansage: Im Video zur neuen Single "Hengstin" zeigt sich Jennifer Weist komplett hüllenlos und kämpft für Gleichberechtigung.

"Ich glaube nicht daran, dass mein Geschlecht das schwache ist; ich glaube nicht, dass mein Körper meine Waffe ist; ich glaube nicht, dass mein Körper deine Sache ist", heißt es im Song "Hengstin". Nachdem sie kürzlich mit einem Anti-AfD-Song polarisierte, setzt sich die Band rund um Jennifer Weist nun für die Rechte der Frauen ein. Nackt und mit einem wütenden Text funktioniert das offenbar besser.

Den Grund für den Song, indem sie rappt, beschreibt sie selbst auf ihrer Facebookseite. "Liebe Mädchen, Liebe Frauen, traut euch was!"

"Wir hoffen auf diese Weise, eine nachwachsende Generation an Mädchen ermutigen zu können, ihr Leben selber in die Hand zu nehmen", sagen Jennifer Rostock. "Gerade deshalb ist es für Frauen wichtig, selbstbewusst und eigenständig zu sein". - "Ich seh so viele Männer und so".

Der Clip stellt neben der Sängerin weitere starke Frauen wie Profi-Skateboarderin Kim Wibbelt, Transgender-Model Pari Roehi oder Bikerin und Motorradclub-Gründerin Cäthe Pfläging vor, die genau wie die Frontfrau gnadenlos ihr Ding durchziehen. "In den Meinungen holt der Kommentar "'Ich bin 'ne Stute' war wohl zu sexistisch" die meisten Gefällt-Mir-Angaben.

Jennifer Rostock hat klare Botschaft vor Wahl in Mecklenburg-Vorpommern. Der Song wurde seither mehr als 16 Millionen Mal auf Facebook angesehen.

2015 war ein Freund der Sängerin bei einer Messerattacke in Berlin schwer verletzt worden.

Related:

Comments

Latest news

Bergisch Gladbach: Horror-Clown greift Kinder mit Baseballschläger auf dem Schulweg an
In Gronau war er gegen 8.45 Uhr auf dem Weg zwischen Sieglindenweg und der Schule am Ahornweg unterwegs. Kurz hinter der Unterführung sprang eine Person aus dem Gebüsch und griff den Elfjährigen wortlos an.

Mehrere Verletzte bei starker Explosion in Antalya
Im März riss ein Selbstmordattentäter auf einer beliebten Istanbuler Einkaufsstrasse vier ausländische Touristen mit in den Tod. Dabei seien zehn bis zwölf Menschen leicht verletzt worden, sagte Antalyas Bürgermeister, Menderes Türel, dem Fernsehsender NTV.

5,5-Zoll-Smartphone Blackberry DTEK60 ab sofort für 579 Euro bestellbar
An internem Speicherplatz stehen 32 GB zur Verfügung, die mit einer microSD-Karte um bis zu 2 TB Speicher erweitert werden können. Bereits während des Schreibens liefert die Tastatur Vorschläge und berücksichtigt dabei bis zu drei Sprachen.

"Back to the roots" Borgward baut E-Autos in Bremen
Bei steigenden Produktionszahlen werden sich laut Borgward auch die Zahl der Beschäftigten und die Investitionen erhöhen. Der Baubeginn für die neue Fertigungsanlage ist für Anfang 2017 geplant, der Produktionsstart soll 2018 folgen.

Bei Weilerswist: Horror-Unfall: Frau stirbt auf der A61
Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er kurz hinter der Anschlussstelle Weilerswist die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dort überschlug sich das Fahrzeug, wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb auf dem Dach liegen.

Other news