Gerard Butler zum dritten Mal als Geheimdienstagent Mike Banning

Gerard Butler wird ein drittes Mal als Mike Banning zu sehen sein

Nach "Olympus Has Fallen" folgt "London Has Fallen" folgt "Angel Has Fallen": Die Actionfilmreihe mit Hollywoodstar Gerard Butler wird fortgesetzt.

Gerard Butler schlüpft ein weiteres Mal in die Rolle des Secret-Service-Agenten Mike Banning und sieht sich wieder einmal mit einem tödlichen Anschlag konfrontiert.

Mit einem Abo können Sie diesen Artikel kommentieren.

Der kantige Schotte ("300") übernimmt bei der Fortsetzung von "Olympus Has Fallen" und "London Has Fallen" nun auch den Posten des Produzenten. Schauplatz ist diesmal Washington und Banning gerät selbst ins Visier von Terroristen, die es auf den Präsidenten und die Air Force One (Codename: Angel) abgesehen haben. Die hat den Codenamen "Angel" - daher der Filmtitel. Bestätigt ist das aber noch nicht. Einen Regisseur gibt es bislang nicht.

Mit den Dreharbeiten möchte man in der ersten Hälfte von 2017 beginnen. Das Drehbuch stammt erneut von Creighton Rothenberger und Katrin Benedikt, die auch schon die beiden Vorgänger geschrieben haben. Wer die Regie führen wird, wurde noch nicht genannt.

Related:

Comments

Latest news

ITunes-Karten-Rabatt: Reduzierte Guthabenkarten
Bei Netto gibt es 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Wert von 25 Euro, somit bezahlt ihr beim Kauf dort bis Samstag, 29. Bei Netto gibt es eine ähnliche Aktion, allerdings gibt es beim Discounter kein Extra-Guthaben, sondern einen Rabatt.

Jennifer Weist macht sich nackig - für die Gleichberechtigung
Die Band polarisiert nur allzu gern. "Ich glaube nicht, dass mein Körper Deine Sache ist". Jennifer Rostock hat klare Botschaft vor Wahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Konkurrenz für Facetime: WhatsApp bekommt Video-Funktion
Nach längerem hin und her hat WhatsApp in der Nacht auf Dienstag die Videochat-Funktion des Messengers aktiviert. Wir verraten, was es mit dem neuen WhatsApp Videoanruf Feature auf sich hat! Text, Sprache und jetzt auch Video.

"Back to the roots" Borgward baut E-Autos in Bremen
Bei steigenden Produktionszahlen werden sich laut Borgward auch die Zahl der Beschäftigten und die Investitionen erhöhen. Der Baubeginn für die neue Fertigungsanlage ist für Anfang 2017 geplant, der Produktionsstart soll 2018 folgen.

Rückrufaktion von Teva: Verunreinigungen in Antibabypillen festgestellt
Frauen, die das Präparat einnehmen, könnten das auch weiterhin tun oder sich bei Fragen an den Arzt oder Apotheker wenden. Die Unternehmen betonen jedoch, dass die Verhütungswirkung bei keiner der Pillensorten beeinträchtig sei.

Other news