Xiaomi MI Mix mit 6,4-Zoll-Display vorgestellt

Meizu stellt ein Gerät vor- mit unerwartetem Schreibfehler

Viel neues gibt es dieser Tage bei Xiaomi. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Xiaomis Android-Fork MIUI 8. Denn mit dem Mi Mix ist es dem chinesischen Hersteller gelungen, ein fast randloses Phablet herzustellen. Dadurch ist das Mi MIX trotz einer Displaydiagonale von 6,4 Zoll kaum größer als das iPhone 7 Plus, das aber lediglich auf eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll kommt. Ob und in welcher Variante Gorilla Glass zum Einsatz kommt, ist derzeit nicht bekannt. Das abgerundete Display des Phablets erinnert vom Design an die Edge-Bildschirme von Samsung. Kein Wunder also, dass Sascha fordert, dass Xiaomi-Smartphones und hier speziell das Mi Mix ihren Weg nach Deutschland finden. Der Aufpreis dürfte in den zusätzlichen Lizenzgebühren begründet sein, die an Qualcomm für die Unterstützung der internationalen LTE-Bänder abgeführt werden müssen.

Entgegen ursprünglicher Gerüchte stattet Xiaomi das Mi Note 2 nur mit einem Kamerasensor aus, dem IMX318 von Sony. Mit einer elektronischen 3-Achsen-Bildstabilisierung sollen auch scharfe, detailreiche 4K-Videos gelingen.

Anders als zuvor vermutet, verfügt das Mi Note 2 nicht über eine Dual-Kamera.

Der Akku wird eine Kapazität von 4.400 mAh besitzen und sollte somit sehr lange durchhalten. Die globale Version kostet 3.499 Yuan (circa 480 Euro). 500 $ (475 €) zu Buche schlägt.

= Die Preise in Euro basieren auf dem aktuellen Referenzkurs der EZB (täglich 16:00) und sind als Richtwerte zu verstehen. Das komplette Gehäuse besteht laut Hersteller aus Keramik.

Auch das Mix kommt in zwei verschiedenen Versionen, die sich jedoch nicht nur in der Speicherausstattung unterscheiden.

Unter der Haube hat das Xiaomi Mi Mix den Snapdragon 821, der auch in den hochgelobten Pixel-Phones von Google verbaut ist. Die rückseitige Hauptkamera löst mit 16 Megapixeln auf und die Frontkamera schafft immerhin Fotos mit 5 Megapixel. Die Edel-Variante Mi Mix 18k hingegen bietet 6 Gigabyte RAM, 256 Gigabyte Speicher sowie jeweils einen Ring aus 18 Karat Gold um das Kameramodul und den Fingerabdrucksensor. Das Smartphone setzt auf piezoelektrische Keramiklautsprecher die den Schall über das Displayglas übertragen können. Vereinfacht ausgedrückt werden mithilfe eines Auslegers akustische Vibrationen durch die Glasscheibe gesendet, die das menschliche Ohr als Geräusch wahrnimmt. Diese benötigt keinen Sichtkontakt, kann aber trotzdem feststellen, ob das Display an den Kopf gehalten wird.

Das Mi Mix soll schon am 4. November 2016 in China auf den Markt. 447 Euro. Für die globale Vermarktung vorgesehen ist das Xiaomi Mi Note mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher für 3.499 Yuan (474 Euro). Die ausschließlich für China bestimmte Ausgabe unterstützt 19 LTE-Frequenzen, wobei das in Deutschland häufig verwendete Band 20 fehlt.

Related:

Comments

Latest news

Flotten-Verdoppelung: Bahn und Lidl bringen 3500 Leihräder nach Berlin
Der Konzern reagiert offensiv: Gemeinsam mit Lidl geht er mit einer deutliche größeren Fahrradflotte an den Start. Im Frühjahr startet ebenfalls das Leipziger Unternehmen Nextbike mit einem stadtweiten Angebot.

Gerard Butler zum dritten Mal als Geheimdienstagent Mike Banning
Das Drehbuch stammt erneut von Creighton Rothenberger und Katrin Benedikt , die auch schon die beiden Vorgänger geschrieben haben. Mit den Dreharbeiten möchte man in der ersten Hälfte von 2017 beginnen.

Prinz Harry: Wer ist eigentlich seine neue Freundin Meghan Markle?
Um Markle nicht zu verschrecken, möchte der Prinz seine neue Liebe jedoch erst einmal abseits der Öffentlichkeit leben. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle der Rachel Zane in der kanadischen Anwaltsserie " Suits ".

Bergisch Gladbach: Horror-Clown greift Kinder mit Baseballschläger auf dem Schulweg an
In Gronau war er gegen 8.45 Uhr auf dem Weg zwischen Sieglindenweg und der Schule am Ahornweg unterwegs. Kurz hinter der Unterführung sprang eine Person aus dem Gebüsch und griff den Elfjährigen wortlos an.

Konkurrenz für Facetime: WhatsApp bekommt Video-Funktion
Nach längerem hin und her hat WhatsApp in der Nacht auf Dienstag die Videochat-Funktion des Messengers aktiviert. Wir verraten, was es mit dem neuen WhatsApp Videoanruf Feature auf sich hat! Text, Sprache und jetzt auch Video.

Other news