Mysteriöses Verschwinden: Sass beim MH-370-Absturz niemand am Steuer?

Die Landeklappen waren mit größter Wahrscheinlichkeit nicht ausgefahren

Eine neue Analyse des Malaysia-Airline-Flugs MH370 legt nahe, dass kurz vor dessen Absturz im März 2014 möglicherweise kein Pilot am Steuer saß. Die Analyse einer gefundenen Landeklappe ermöglichte zumindest einige Antworten: Demnach deutet einiges darauf hin, dass die Maschine nach einem unkontrollierten Sturzflug im Meer versank. Ihre neuen Schlüsse zogen die Experten unter anderem aus dem Zustand einer Landeklappe der Boeing, die in Tansania in Ostafrika angespült worden war. Zu diesem Schluss kommen Experten in einer Analyse.

Dafür sprechen laut den Ermittlern die letzten von Satelliten aufgefangenen Funksignale, die darauf hindeuten, dass MH370 sehr schnell an Höhe verlor, sowie eine an der afrikanischen Küste entdeckte Flügelklappe, die wahrscheinlich nicht ausgefahren war. Spekuliert wurde unter anderem, ob ein Pilot versuchte, die Maschine auf dem Meer notzulanden.

Der Bericht scheint die Theorie zu unterstützen, dass niemand die Boeing gesteuert habe und sie ohne Treibstoff und mit hoher Geschwindigkeit in einen abgelegenen Abschnitt des indischen Ozenans vor der australischen Westküste stürzte. "Jeder kann seine eigenen Schlüsse daraus ziehen, ob jemand das Flugzeug am Ende unter Kontrolle hatte". Satellitendaten legen nahe, dass das Flugzeug noch stundenlang Richtung Süden flog. Sie hatten aufgefundene Wrackteile analysisert und die Satellitenkommunikation des Fluges ausgewertet. "Solche Sinkraten sind bei einer am Ende des Flugs nicht mehr kontrollierten Maschine zu erwarten".

Niemand weiß, was sich an Bord abgespielt hat.

BerlinMehr als zwei Jahre nach dem Verschwinden einer Boeing der Malaysia-Airlines gibt es neue Erkenntnisse über das mögliche Ende der Maschine. Die Suche in dem 120 000 Quadratkilometer großen wahrscheinlichen Absturzgebiet soll im Januar abgeschlossen werden. Nach Angaben des australische Sender ABC wird sie entgegen ersten Plänen womöglich fortgesetzt.

Related:

Comments

Latest news

Ist das die größte Spinne der Welt?
Doch auch wenn die meisten Menschen vor so einer riesigen Spinne Angst haben, besteht keine Gefahr. Ist das die größte Spinne der Welt? Damit sind sie tatsächlich die größten Spinnen der Welt.

ITunes-Karten-Rabatt: Reduzierte Guthabenkarten
Bei Netto gibt es 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Wert von 25 Euro, somit bezahlt ihr beim Kauf dort bis Samstag, 29. Bei Netto gibt es eine ähnliche Aktion, allerdings gibt es beim Discounter kein Extra-Guthaben, sondern einen Rabatt.

Jennifer Weist macht sich nackig - für die Gleichberechtigung
Die Band polarisiert nur allzu gern. "Ich glaube nicht, dass mein Körper Deine Sache ist". Jennifer Rostock hat klare Botschaft vor Wahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Schleching: Von Auto erfasst: Mann stirbt bei Unfall auf B307 - zwischen
Oktober, kam es gegen 7.10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B307 in Höhe von Unterwössen mit zwei beteiligten Autos. Dabei übersah er eine Frau aus Schleching, die mit ihrem VW-Bus auf der B 307 in Richtung Marquartstein unterwegs war.

Mehrere Verletzte bei starker Explosion in Antalya
Im März riss ein Selbstmordattentäter auf einer beliebten Istanbuler Einkaufsstrasse vier ausländische Touristen mit in den Tod. Dabei seien zehn bis zwölf Menschen leicht verletzt worden, sagte Antalyas Bürgermeister, Menderes Türel, dem Fernsehsender NTV.

Other news