Erdbeben in Neuseeland nördlich von Christchurch

Der Bauer hat seine drei gestrandeten Kühe gerettet

Erdbeben gehören zum Alltag der Neuseeländer, bis zu 15'000 Mal pro Jahr soll es zu Erschütterungen kommen.

Der Zivilschutz (MCDEM) verschärfte inzwischen eine Tsunamiwarnung für die gesamte Ostküste Neuseelands.

Wenigstens hungern müssen die Kühe (noch) nicht: Die Wiederkäuer retteten sich auf einen winzigen Hügel. Die Erdbebenwarte GeoNet gab die Stärke mit 7,5 an. Der Erdstoß auf der Südinsel nahe der Stadt Christchurch in der Nacht zum Montag hatte eine Stärke von 7,8, teilte das Deutsche Geoforschungszentrum in Potsdam mit. Doch zum Glück sind vor allem dünn besiedelte Regionen betroffen. "Einige Provinzstädte sind schwer betroffen, aber in den grösseren Städten sind die Schäden offenbar überschaubar", sagte der Chefökonom der ASB-Bank, Nick Tuffley, der Nachrichtenredaktion Fairfax.

Das Beben ereignete sich gegen 23.00 Uhr Ortszeit (12.00 MEZ). An einigen Küstenabschnitten brachen mehr als zwei Meter hohe Tsunami-Wellen herein. Mehrere teils starke Nachbeben erschütterten seitdem die Region. Christchurch hatte erst 2011 ein verheerendes Beben erlebt. Dabei waren 185 Menschen umgekommen.

Zahlreiche Straßen sind durch Erdrutsche verschüttet, Hunderte Häuser wurden teils schwer beschädigt, und in größeren Landstrichen fiel der Strom aus. Auf Straßen bildeten sich Risse, Fenster gingen zu Bruch.

Videos aus Überwachungskameras zeigen Supermärkte, in denen Flaschen und Nahrungsmittel aus den Regalen geschleudert wurden. Einwohner veröffentlichten Fotos von umgekippten Regalen und bröckelnden Zimmerdecken. Premierminister John Key sprach am Montag (Ortszeit) von mindestens zwei Toten, ohne Einzelheiten zu nennen. Nachdem er die massiven Felsabstürze nördlich von Christchurch gesehen hatte, sagte er: "Dort ist einfach absolute Verwüstung".

Am Morgen hatte er in der Hauptstadt Wellington 40 Touristen besucht, die in der Nacht im Parlamentsgebäude Zuflucht bekommen hatten. Sie schliefen in der Lobby, weil unsicher war, ob ihr Hotel sicher sei. Das Zentrum des Hauptbebens lag in etwa zehn Kilometern Tiefe auf der Südinsel bei Hanmer Springs, etwa 90 Kilometer entfernt von Christchurch. Er hat rund 2000 Einwohner. Dort wurde nach Medienberichten eine mehr als Hundertjährige aus den Trümmern ihres Hauses gerettet. Sechs Verletzte seien mit dem Hubschrauber nach Christchurch gebracht, 15 vor Ort behandelt worden, sagte der Arzt Christopher Henry. Erde rutschte auch in einen Fluss und staute das Wasser. Tausende Menschen in der Region wurden aus dem Schlaf gerissen und berichteten in den sozialen Medien von sehr heftigen Erdstößen und Schäden.

Related:

Comments

Latest news

Ein Toter bei Bombenanschlag in Türkei
In den sozialen Medien wurden trotz erschwerten Zugangs Videos von den Festnahmen und anschliessenden Hausdurchsuchungen gezeigt. Zwar seien viele Kurden aufgebracht gewesen, die Proteste verliefen aber friedlich und ohne Störungen, teilte die Polizei mit.

Hillary Clinton könnte doch noch Präsidentin werden und Donald Trump entthronen!
Am besten kennt die beiden Biograf David Cay Johnston - er verfolgt das Leben Trumps bereits seit 28 Jahren als Journalist. Hillary Clinton hat sich angesichts des äußerst knappen Rennens bei ihren Mitarbeitern bedankt.

Supermond 2016: So groß war er seit 70 Jahren nicht mehr!
Aber wie kann das sein? Zum Vergleich: Die durchschnittliche Entfernung des Mondes zur Erde beträgt etwa 385.000 Kilometer. Da er in einer elliptischen Form um die Erde kreist, verändert sich auch die Stärke des Tidenhubs immer wieder.

NSU-Spur im Fall Peggy doch eine Panne?
Juli 2016 wurden 15 Jahre nach dem Verschwinden von Peggy überraschend Teile ihres Skeletts in einem Wald in Thüringen entdeckt. Das Polizeipräsidium Oberfranken lässt in der Formulierung seiner Pressemitteilung erhebliche Zweifel durchblicken.

Pokémon GO: Update bringt tägliche Belohnungen, neue "Nearby"-Funktion"
Im Gegenzug gewinnt die Arena bei Trainingskämpfen jetzt weniger Prestige, was das Hochleveln verlangsamt. Außerdem wurde der Prestige-Wert durch Arena-Training herabgesetzt und es gibt kleinere Textkorrekturen .

Other news