PlayStation 4 (Pro): Sony vermeldet 50 Millionen verkaufte Einheiten

Damit gelingt es der Sony-Konsole die Xbox One nach nun insgesamt vier Monaten Führung zu überholen.

So ist nun der neue Monatsbericht des Marktforschungsunternehmens NPD Group eingetrudelt, der sich mit dem abgelaufenen Monat November beschäftigt. Laut diversen Quellen soll der Vorsprung im November allerdings nur gering ausfallen. Das ist das erste Mal seit Juni, dass die Playstation 4 die Xbox One "überholt" hat.

Sony hat neue Verkaufszahlen für die PlayStation 4 vorgestellt und vermeldet, dass die 50-Millionen-Marke bereit geknackt wurde.

Da im November der offizielle Release der PlayStation 4 Pro stattfand, wird angenommen, dass die Führung der Sony-Konsole in den USA nicht lange anhalten wird und womöglich bereits im Dezember wieder abgegeben werden muss. Leider hat Sony keine aufgeschlüsselten Zahlen veröffentlicht. Diese dürften aber weitaus geringer als bei der Konkurrenz ausfallen.

Die Erschaffung von Spielen für die PlayStation 4 erfordere mehr Aufwand von den Entwicklerteams, sodass es nur noch schwer einzuschätzen sei, wann ein Spiel tatsächlich bereit für eine Veröffentlichung sei.

Related:

Comments

Latest news

Kreise: Einigung bei Verhandlungen um Werkstattkette ATU
Der Machtpoker habe bis zum Schluss gedauert, sagte Oberbürgermeister Seggewiß, in dessen Stadt ATU seinen Hauptsitz hat. Nach Unternehmenskreisen musste A.T.U. für diese Filialen bis zu 12 Euro Miete pro Quadratmeter zahlen.

Sony: PlayStation 4 bereits über 50 Millionen Mal verkauft
Beobachtern zufolgen hat Sony allerdings fast die doppelte Menge an Konsolen seit 2013 abgesetzt. Drei Jahre sind eine gute Zeit, um einmal einen Blick auf die Statistiken zu werfen.

Weiter Störungen bei Telekom: 900.000 Router fehlerhaft
Die Telekom gab via Facebook und Twitter bekannt, dass es vergangene Nacht zu massiven Störungen der hauseigenen Server kam. In den sozialen Medien machten viele Kunden ihrem Ärger Luft: "Haben schon den ganzen Tag Probleme mit unserem Internet".

Air Berlin verkauft Niki-Anteile
Air Berlin war bislang an Niki beteiligt, hatte am Montag aber den Verkauf der Anteile an den Großaktionär Etihad bekannt gegeben. Denn ab der kommenden Saison wird Air Berlin die spanische Mittelmeerinsel Mallorca nicht mehr anfliegen.

MITTELFRANKEN: Grundstein des 500-Millionen-Projekts Siemens-Campus gelegt
Bis 2020 werden die acht Bürogebäude, drei Parkhäuser und eine Kantine für rund 7.000 Mitarbeiter bezugsfertig sein. Damit könnten sich Experten den unterschiedlichen Geschäftsfeldern des Technikkonzerns direkt austauschen.

Other news