Berlin Mutmaßlicher U-Bahn-Treter von Berlin festgenommen

Das Landeskriminalamt Berlin hat den brutalen U-Bahn-Treter von Neukölln gefasst. Gegen den 27-Jährige wurde Haftbefehl erlassen

Svetoslav Stoikov (27), der eine 26-jährige Frau eine Berliner U-Bahn-Treppe heruntergetreten haben soll, wurde festgenommen. Der Täter zog mit seinen drei Kunpels unbekümmert von dannen.

Völlig ohne Grund tritt ein junger Mann eine Frau eine Berliner U-Bahn-Treppe hinunter. Die Tat wurde von einer Überwachungskamera gefilmt. Zielfahnder des Landeskriminalamtes Berlin nahmen den Verdächtigen am Samstagnachmittag am Zentralen Busbahnhof im Stadtteil Charlottenburg fest.

Er wurde dem ermittelnden Fachkommissariat der Kriminalpolizei überstellt. Er werde noch am Samstag vernommen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der Deutschen Presse-Agentur. Am Sonntag werde ihm der bestehende Haftbefehl verkündet.

Ermittelt wird laut Justizangaben auch gegen zwei Brüder und einen Bekannten des Hauptverdächtigen.

Der Tatverdächtige wurde identifiziert, am Donnerstag hatte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 27-jährigen Svetoslav S. aus Bulgarien erlassen.

Zuletzt war unklar, ob sich der Hauptverdächtige bereits nach Bulgarien abgesetzt hatte.

Related:

Comments

Latest news

Polizeieinsatz in Berlin-Mitte: Jugendliche auf dem Weihnachtsmarkt belästigt
Gegen den Vater der belästigen Jugendlichen wird wegen Körperverletzung ermittelt, gegen seine Tochter wegen Beleidigung. Schließlich habe der Vater dem Kind, das zuvor seine Tochter angefasst haben soll, ins Gesicht geschlagen.

Kreise: Einigung bei Verhandlungen um Werkstattkette ATU
Der Machtpoker habe bis zum Schluss gedauert, sagte Oberbürgermeister Seggewiß, in dessen Stadt ATU seinen Hauptsitz hat. Nach Unternehmenskreisen musste A.T.U. für diese Filialen bis zu 12 Euro Miete pro Quadratmeter zahlen.

Rolling Stones: Hommage an ihre frühen Jahre Blue & Lonesome
Die ungeschliffenen Bluessongs und lässigen Klänge erinnern an die 1960er-Jahre, die Gründungszeit der Stones. Stattdessen wird die schier unendliche Geschichte der Rolling Stones um ein weiteres solides Album ergänzt.

Sony: PlayStation 4 bereits über 50 Millionen Mal verkauft
Beobachtern zufolgen hat Sony allerdings fast die doppelte Menge an Konsolen seit 2013 abgesetzt. Drei Jahre sind eine gute Zeit, um einmal einen Blick auf die Statistiken zu werfen.

Club der roten Bänder Staffel 3 kommt 2017!
Vox wird 2017 eine dritte und letzte Staffel der eigenproduzierten Serie " Club der roten Bänder " zeigen. Auf der Facebook-Seite zur Serie tummeln sich bereits über 400.000 Fans.

Other news