Auto von Zug erfasst - ein Toter und zwei Schwerverletzte

Beim Zusammenstoß einer Regionalbahn und eines Autos ist an einem unbeschrankten Bahnübergang in Schleswig Holstein ein 18-Jähriger ums Leben gekommen

Eine Schnellbremsung des Lokführers habe die Kollision nicht verhindern können, sagte der Sprecher. Zwei weitere Menschen im Wagen wurden nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei schwer verletzt. Es blieb auf dem Dach liegen.

Der Zugführer hatte das Auto vermutlich noch gesehen und versucht, den Fahrer zu warnen. Beide Fahrzeuge bremsten daraufhin, und das Auto wurde voll erfasst.

Das Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls rund 40 Meter von der Unfallstelle weggeschleudert! Einer der Schwerverletzten wurde mit einem Hubschrauber in die Klinik nach Kiel geflogen, der andere wurde mit einem Rettungswagen nach Flensburg gebracht.

Der Zugführer erlitt einen Schock, die rund 60 Zugpassagiere blieben unverletzt.

Viele Rettungskräfte waren am Abend an der Bahnstrecke in Süderbrarup im Einsatz.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Related:

Comments

Latest news

Obama brüskiert Trump mit Ölgesetz
Gesperrt bleiben demnach die Tschuktschensee und die Beaufortsee auf der US-Seite sowie die kompletten Arktisgewässer vor Kanada. Obama werde auch große Teile der atlantischen Küstenregion im Osten der USA von Neu-England bis Virginia für Ölvorhaben sperren.

Zsa Zsa Gabor: Was wird aus Frederic Prinz von Anhalt?
Ihren ungarischen Akzent behielt sie auch nach der Übersiedlung in die USA bei, er wurde ihr oft parodiertes Markenzeichen. Coden, ein texanischer Ölmagnat, Anwalt Michael O'Hara, und seit 1986 Prinz Frédéric von Anhalt.

Berlin: Lkw-Attacke am Breitscheidplatz - Polizei geht von Vorsatz aus
Laut dem deutschen Bundesjustizminister Heiko Maas übernimmt die Bundesanwaltschaft wegen erhöhtem Terrorverdacht den Fall. Der Fahrer des LKW einer polnischen Spedition habe seit gestern Nachmittag keinen Kontakt mehr zu seiner Firma gehabt.

Kreis Augsburg: Zwei Frauen aus Gersthofen werden vermisst: Polizei bittet um
Seit knapp einer Woche fehlt von der 50-jährigen Beate Neuber sowie ihrer 49-jährigen Lebensgefährtin Elke Wieland jede Spur. Dezember 2016 wurde ein 31-jähriger Mann verhaftet, der tatverdächtig ist, die beiden Damen umgebracht zu haben.

Neu: ALDI talk verkauft auch Handys und Tablet von Apple
Denn Aldi bietet nun auch einen eigenen Online-Shop für günstige bis mittelteure Smartphones (50 Euro bis 500 Euro) an. Dezember das 10,1-Zoll-Tablet Medion Lifetab P9702 im iPad-Format für 199 Euro angekündigt.

Other news