Erstes Foto des Samsung Galaxy S8 aufgetaucht

Alle Details zum neuen Smartphone | So soll das Samsung Galaxy S8 aussehen

Im Gegensatz zu den aktuellen Geräten, sollen sowohl Galaxy S8 als auch das Galaxy S8 Edge über geschwungene Displays verfügen. Also nicht das gewohnte Format von 16:9, auf das alle Apps ausgelegt sind. Auch die AMOLED-Technik und die QHD-Auflösung soll Samsung von der siebten Galaxy-S-Generation übernehmen.

Wir wissen bereits vom LG G6, dass dieses ein Displayformat von 18:9 haben wird, wobei oben ein Streifen als Sekundärdisplay dienen soll. In einem Artikel auf Venturebeat geht Blass auf Details des neuen Samsung-Flaggschiffes ein. Denkbar wäre, dass Samsung die Tasten darin unterbringt, oder man setzt wie LG auf ein Sekundärdisplay. Dadurch wandert der Fingerabdrucksensor auf die Rückseite des Geräts, wie es bereits bei einigen Herstellern üblich ist. Damit würde Samsung eine siebenjährige Tradition mit dem Home Button an der Vorderseite aufgeben, der in den letzten drei Jahren auch für den Fingerprint Sensor genutzt wurde. Für User mit kleinen Händen könnte der Fingerprintsensor somit schwer zu erreichen sein. Bei einem noch größeren und längeren Gerät ist er wahrscheinlcih noch schlechter erreichbar.

Beide kommen natürlich mit Android Nougat, auch wenn die Versionsnummer noch nicht klar ist, und erscheinen je nach Region mit der Qualcomm Snapdragon 835 CPU oder einem ebenbürtigen Exynos Prozessor.

Der Bildschirm ist auch beim 5,2-Zoll-Smartphone gelungen. Trotz Full-HD-Auflösung gefallen die knackigen Farben und die hohe Helligkeit
Der Bildschirm ist auch beim 5,2-Zoll-Smartphone gelungen. Trotz Full-HD-Auflösung gefallen die knackigen Farben und die hohe Helligkeit

Gleichzeitig dürfte die Stromaufnahme um rund 20 Prozent verringert werden. Der interne Speicher soll mit 64 GByte doppelt so groß sein wie beim Galaxy S7 und sich per MicroSD-Karte um 256 GByte erweitern lassen.

Bei der optischen Ausstattung finden sich wieder eine 12 MP Hauptkamera, die Frontkamera wurde auf 8 MP vergrößert und soll auch für die Iris Erkennung dienen.

Ebenfalls zu sehen ist auf dem Foto ein 3,5-Klinkenanschluss sowie ein USB-Anschluss vom Typ-C. Beide Kameras haben wieder die große Blende von f/1.7. So soll es Samsungs digitaler Assistent Bixby mit der Konkurrenz von Apple (Siri) und Google aufnehmen. Heißt bei Microsoft Continuum, bei Samsung DeX. Viele waren davon ausgegangen, das Samsung mit dem iPhone 7 Plus gleichziehen würde. Nicht mehr zu sehen ist dagegen ein Home-Button. Für das 6,2-Zoll-Modell sollen Kunden sogar 899 Euro ausgeben. Die Vorstellung erfolgt wie gesagt am 29. März in New York. Der Verkaufsstart sei für den 21. April geplant. Ob all diese Informationen und die Specs auch der Realität entsprechen, bleibt aber doch abzuwarten.

Related:

Comments

Latest news

Samsung Galaxy S8 - erste Fotos und weitere Details
Vor allem für Linkshänder dürfte es ein Problem werden, beim Einhand-Betrieb den Sensor zu erreichen, ohne die Kamera zu treffen. Die Bildschirme sowohl des kleinen als auch des großen Modells von Galaxy S8 sollen durch den gewonnenen Platz weiter anwachsen.

Viktoria Rebensburg Vierte bei Cortina-Abfahrt: Tut "ein bisschen weh"
Der Oberarm, den sie sich in der Vorbereitung auf die aktuelle Saison gebrochen hatte, hielt dem unfreiwilligen Crash-Test stand. Derweil Gut in diesem Winter bislang jeden Super-G für sich entscheiden konnte, ist sie in der Sparte Abfahrt noch sieglos.

Aggressives Wildschwein greift Menschen an
Eine Wildschweinrotte soll demnach gegen 14.00 Uhr am Kurt-Schuhmacher-Platz, in der Nähe des Flughafens Tegel, aufgetaucht sein. Wildschwein-Alarm im Norden Berlins! Dabei wurden zwei Menschen verletzt, die von der Rotte überrannt wurden.

Cortina-Königin Lindsey Vonn übersteht Trainingssturz unverletzt
Die Salzburgerin war im Ziel die viertschnellste Österreicherin - die Steirerin Nicole Schmidhofer war als Fünfte am Schnellsten. Für Aufsehen sorgte auch Anna Veith bei ihrem Abfahrtscomeback: Mit 1,51 Sekunden lag sie als 19. gut in den Punkten.

Rodeln: Hüfner fährt zum fünften WM-Titel
Schon im Sprintwettbewerb zum WM-Auftakt am Freitag hatte Geisenberger nach vielen Fehlern nur den enttäuschenden 15. Drei deutsche Doppel auf dem WM-Treppchen hatte es zuletzt vor genau 30 Jahren ebenfalls in Igls gegeben.

Other news