Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

Bild Pixabay

Die vor manchen Videos geschalteten nichtüberspringbaren 30-Sekunden-Clips will Youtube-Mutter Google nach eigenen Angaben im Interesse seiner Online-Nutzer ab 2018 abschalten. Es gibt auch andere kürzere, Video-Längen, die sich nicht überspringen lassen, wie YouTube dem britischen Portal Campaign bestätigte.

Stattdessen wolle man Werbe-Formate entwickeln, die sowohl Nutzer als auch Werbende zufrieden stellen solle.

Neue Werbeformen ab 2018 sollen die Nutzer nicht länger plagen und wieder attraktiv wirken. Clips mit einer Länge von 20 Sekunden können auf Wunsch der Werbetreibenden auch weiterhin nicht vom Nutzer unterbrochen werden.

"Ich sehe das als Signal, dass YouTube sich Sorgen wegen Facebook macht", so Callum McCahon von der Social-Media-Agentur "Born Social" gegenüber "Campaign".

Analysten vermuten hinter dem Vorpreschen von Google eine Reaktion auf den Angriff Facebooks; der Zuckerberg-Konzern liebäugelt den Gerüchten zufolge bereits länger damit, ein größeres Stück vom Internet-Video-Kuchen abzubekommen. Dementsprechend stehen die 30-sekündigen Video-Ads auf YouTube, die nicht übersprungen werden können, jetzt auf der Abschussliste.

Related:

Comments

Latest news

SinnerSchrader vor Übernahme durch Accenture - deutliche Kursgewinne bei der Aktie
Sinner Schrader beschäftigt derzeit rund 500 Mitarbeiter in Hamburg, Berlin, Frankfurt, München, Prag und Hannover. Die großen Beratungsunternehmen machen sich zunehmend im Agentur-Business breit - allen voran Accenture .

#LastNightinSweden: So kontert das Netz Trumps erfundenen Schweden-Vorfall
In Stockholm verfolgte die Polizei einen Autofahrer - ihm wird Trunkenheit am Steuer und Autodiebstahl vorgeworfen. Trumps Beraterin Kellyanne Conway sprach von einem "Bowling-Green-Massaker", das es nicht gab.

Kazim Akboga (34) - Todesursache steht fest
Wie die " Bild "-Zeitung unter Berufung auf seinen Vater berichtet, sei Akboga bereits in der vergangenen Woche verstorben". Demnach soll der Ex-Teilnehmer von einer U-Bahn überfahren worden sein.

Anzeige gegen angeblich unbeliebten Chef: Helios Klinik in Erfurt schaltet
Das aber seien "Worte, die dir völlig fremd sind". "Die Anzeige wurde nicht im Namen der Mitarbeiter der Abteilung geschaltet". Auf den ersten Blick sieht die Anzeige nach dem fröhlichen, ballongeschmückten Gruß ehemaliger Kollegen aus.

Pietro Lombardi: Diese Worte sollen Sarah richtig weh tun
Ab März wird er dann bei "Let's Dance" teilnehmen und übers Parkett fegen, wie die Bild-Zeitung berichtet. Zur Einstimmung auf die neue Staffel zeigt RTL bereits am 24.

Other news