Frankreich: Scharfschütze schießt aus Versehen bei Rede von Hollande - zwei Verletzte

Polizist schoss versehentlich bei Hollande Rede

Während einer Rede von François Hollande in Villognon anlässlich der Eröffnung einer Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Paris und Bordeaux hat ein Scharfschütze der Polizei aus Versehen das Feuer eröffnet und zwei Personen leicht verletzt.

Der Schuss fiel im Ort Villognon nördlich von Angoulême im Westen des Landes, wo Hollande eine neue Bahn-Schnellstrecke einweihte.

Während Hollande am Pult seine Rede hält, ertönt ein schriller Knall. Der Gendarm habe seine Waffe falsch gehandhabt und ein Schuss habe sich gelöst, hieß es. Der Präsident schaut zur Seite, stockt kurz irritiert, sagt dann, er hoffe, es sei nichts schlimmes passiert.

Nach Angaben N'Gahanes wurde eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. Präsident Hollande sprach vor seiner Abreise mit den Verwundeten.

Der Polizist gehört zu einer Einheit, die zum Schutz der Veranstaltung abgestellt war.

Nach Informationen aus Polizeiquellen war der Polizist auf einem Dach etwa hundert Meter entfernt stationiert. Die beiden Verletzten hätten sich zu dieser Zeit im VIP-Bereich aufgehalten.

Related:

Comments

Latest news

Geocacher findet Sparbuch mit 160.000 Euro
Bei einer Erkundungstour in der Nähe von Schwäbisch Gmünd hat ein Geocacher aus dem Breisgau ein herrenloses Sparbuch entdeckt. Mit einem GPS-Gerät ausgestattet folgt der Suchende Koordinaten, um am Ende einen versteckten Gegenstand zu finden.

Weitere Oscar-Panne blieb unbemerkt - Diese Tote aus dem Gedenkvideo lebt noch!
Während das Fiasko am Ende der Academy Awards weltweit die Runde macht, fiel ein weiterer Fauxpas erst im Nachhinein auf. Die 66-jährige Filmproduzentin Jan Chapman ist versehentlich für tot erklärt worden.

VDMA: So könnte die Zukunft der EU aussehen
Nur zusammen kann Europa gegenüber wirtschaftspolitischen Machtzentren wie den USA oder China seine Interessen durchsetzen. Was von EU-Vertretern als "Geburtsurkunde für die EU-27" gepriesen wird, ist allerdings unter Mitgliedern umstritten.

Syrische Armee befreit Palmyra von Terrormiliz IS
Die Satelliten-Analyse von Unosat bestätige, dass das Hauptgebäude des Tempels zerstört sei, teilte die UN-Organisation mit. Die Soldaten kämen aber wegen zahlreicher Sprengfallen und Scharfschützen nur sehr langsam voran.

Oscar-Panne: Er hatte Twitter-Verbot
Isaacs lobte die Laudatoren Beatty und Dunaway sowie Moderator Jimmy Kimmel dafür, wie sie die Situation gemeistert hätten. Kurz vor seinem Fehler postete er nämlich ein Foto von der frisch gekürten Oscar-Preisträgerin Emma Stone auf Twitter .

Other news