Pokémon: Neuer Ableger für Nintendos Switch in Arbeit?

Die Switch von Nintendo ist schon wenige Tage nach Release ein Ziel für Hacker und Bastler

In einer Personalrekrutierungsanzeige sucht Game Freak nach eine Person, die die Programmierer berät.

Pokémon-Entwickler GameFreak hat mehrere Stellenanzeigen für ein "Konsolenspiel" geschaltet, das man als "weltweit bekanntes RPG" bezeichnet. "Jeder" kenne diese Serie, die jetzt auf "eine Heimkonsole" kommen soll. Bei dem Gesuch für einen 3D-CG-Designer werden beispielsweise Charaktere, Monster und Items im Cartoon-Look erwähnt.

Wie Gamespot berichtet ist diese Job-Anzeige auf einer Dritt-Anbieter-Webseite zu finden.

Wird zur Zeit an einem neuen "Pokémon"-Rollenspiel für die frisch veröffentlichte Nintendo-Plattform Switch gearbeitet?"

Möglicherweise gibt es also bald eigene Versionen von Pokémon Sonne und Mond, die dafür entwickelt wurden, mit der Konsole auch am Fernseher zu spielen.

Offiziell bestätigt wurden diese Vermutungen bisher allerdings nicht.

Related:

Comments

Latest news

Islamist in Lippstadt festgenommen - Armbrust gekauft
Die Ermittler observierten Iwan K. (21) in Lippstadt, als er Waffengeschäft mit einem länglichen Karton verließ. Auf Nachfrage beim Händler stellte sich heraus, dass er eine Hochleistungs-Armbrust um 249 Euro gekauft hatte.

Peru: 72 Tote bei Erdrutschen und Überschwemmungen
Nach erneuten heftigen Regenfällen und Erdrutschen ist die Zahl der Todesopfer in Peru seit Dezember auf fast 70 gestiegen. Laut der peruanischen Regierung sind manche Orte noch stärker betroffen als während des Katastrophenwinters 1998.

Neymar: "Würde gerne in England spielen"
Zudem sei die Spannung in England größer. "Leicester ist sehr gut. Und wer weiss, eines Tages möchte ich da spielen, ja", so Neymar. Jedem Spieler würde es gefallen, mit ihnen zu arbeiten.

Mehrere AKW wegen Zwischenfalls am Himmel zeitweilig geräumt
Von Robotern kürzlich in einem der zerstörten Reaktoren gemessene Werte waren so hoch, dass selbst die Roboter-Technik versagte. Nach Angaben der Luftwaffe war der Funkkontakt zu dem Flugzeug, das auf dem Weg nach London war, schon über Ungarn abgebrochen.

EASA plant Warnung vor Luftwirbeln durch sehr große Flugzeuge
Der Branchenblog berichte, dass Fluglosten angeblich angewiesen wurden, besonders sorgfältig die Flugroten des A380 zu planen. Neue Mindestabstände für die Staffelung der Flugzeuge in der Luft werden in dem Entwurf nicht genannt, schreibt die "Welt".

Other news