RWE stellt klar: Werden die Mehrheit an Innogy behalten

Grüne RWE-Tochter hat ein Problem mit dem Wind

€ den höchsten Verlust in seiner knapp 120-jährigen Unternehmensgeschichte ein.

Den Kurs der RWE-Aktie stützt zudem, dass gegenüber den vorläufigen Zahlen vom 22. Februar einige Lichtblicke zu vermelden waren. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte über entsprechende Überlegungen berichtet. "Sollte es tatsächlich zu einer Offerte kommen, könnten andere ihren Hut in den Ring werfen und es könnte zu einem Bieterwettstreit kommen".

Der Energieriese RWE macht im vergangenen Jahr einen Milliardenverlust.

RWE hatte Innogy im Oktober an die Börse gebracht. "Wir haben einen Aufsichtsratsbeschluss aus Dezember 2015, der uns die Freiheit gibt, bis auf 51 Prozent abzuverkaufen", betonte Schmitz. Wir überprüfen regelmäßig alle strategischen Optionen, die sich für unser Unternehmen stellen.

RWE kommentierte den Bericht zunächst nicht. "Und alle heißt alle". Die Mehrheit zu behalten sei zwar eine interne Auflage gewesen, sagte der Manager damals der "Welt am Sonntag". Das will Terium künftig ändern, aber nicht um jeden Preis. Eine Abgabe der Aktienmehrheit sei jedenfalls nicht notwendig. Für die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, die zu den Großaktionären des Versorgers gehören, ist der Einnahmeausfall nur schwer zu verkraften. Sollte der Wert allerdings unter 14,08 EUR zurückfallen, würde sich das Chartbild wieder verschlechtern.

Nachdem RWE im vorigen Jahr Innogy und Konkurrent E.ON die im MDax gelistete Uniper abgespalten hat, halten Experten Zusammenschlüsse im Energiesektor für möglich.

Auf den Energiekonzern Innogy kommt möglicherweise eine Übernahmeofferte aus Frankreich zu.

Ob sich eine Übernahme von Innogy für die französische Engie lohnen würde, darüber gingen die Analystenmeinungen auseinander. Ein Zukauf würde in die Strategie von Engie passen, das Geschäft mit erneuerbarer Energie, Netzen und Vertrieb auszubauen. Die Analysten von HSBC erklärten hingegen, Engie werde wohl kein Angebot für Innogy vorlegen. Noch mehr haderte die Börse mit dem Ausblick: Der für die Dividende entscheidende Nettogewinn traf mit 1,1 Milliarden Euro zwar die Prognose, der von Finanzchef Bernhard Günther für 2017 versprochene Sprung auf 1,2 Milliarden ist aber kleiner als erhofft. Für 2016 kassiert der Mutterkonzern von seiner Tochter eine Gewinnbeteiligung von 683 Millionen Euro. Im laufenden Jahr will RWE erstmals seit 2012 operativ wieder zulegen.

Insgesamt geht die Konzernführung 2017 beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von einem Wert zwischen 5,4 und 5,7 Milliarden Euro aus, nachdem hier im vergangenen Jahr 5,4 Milliarden Euro herausgekommen waren. "Unser Geschäftsmodell dreht sich rund um das Thema Versorgungssicherheit". RWE erwartet vor allem im Energiehandel steigende Ergebnisse, während das Kraftwerksgeschäft weiter schwächelt. Dem stünden aber leichte Verbesserungen bei Innogy und deutliche im Energiehandel gegenüber. Deshalb soll das zweite Jahr in Folge die Dividende für die Stammaktionäre ausfallen. Dieser Betrag solle "auch in den Folgejahren mindestens gehalten werden".

Related:

Comments

Latest news

Menschenkette für den Frieden: Pro-Europa-Demonstration in Trierer Innenstadt
Die Staatengemeinschaft sei ein wichtiger Grund, warum es in Europa seit rund 70 Jahren keinen Krieg mehr gegeben hat. In Berlin zählte die Polizei bei Wind und Regen rund 2000 Teilnehmer, die Veranstalter sprachen von mindestens 4000.

Gammelfleisch-Skandal in Brasilien
Die Regierung betonte, es bestehe keine grössere Gefahr für die knapp 160 Importländer von Fleisch aus dem südamerikanischen Land. Für Verunsicherung bei den Verbrauchern sorgten Berichte, dass einigen Hühnchenfleischprodukten Pappe beigemischt worden sei.

Brasilien bemüht sich im Fleischskandal um Schadenbegrenzung
Für Verunsicherung bei den Konsumenten sorgten ausserdem Berichte, dass einigen Hühnerfleischprodukten Pappe beigemischt wurde. Präsident Temer berief mehrere Krisensitzungen ein und traf sich mit den Botschaftern aus wichtigen Empfängerländern.

Skurriler Moment Circus "Halli Galli" schickt Fake-Gosling zur Goldenen Kamera
Warum wurde der Hollywood-Star nicht vorab durch eine Pressemitteilung angekündigt? Am Besten wäre da ein Oscar-Nominierter Star. Die für die Zeremonie zuständige "Funke Mediengruppe" fiel auf die Lüge rein und glaubte, den echten Gosling engagiert zu haben.

Mehrere AKW wegen Zwischenfalls am Himmel zeitweilig geräumt
Von Robotern kürzlich in einem der zerstörten Reaktoren gemessene Werte waren so hoch, dass selbst die Roboter-Technik versagte. Nach Angaben der Luftwaffe war der Funkkontakt zu dem Flugzeug, das auf dem Weg nach London war, schon über Ungarn abgebrochen.

Other news