Sexuelle Übergriffen bei den Gebirgsjägern

Ein Soldat soll bei den Gebirgsjägern im oberbayerischen Bad Reichenhall von Kameraden und Vorgesetzten sexuell belästigt und diskriminiert worden sein

Erst im Januar sorgte der Skandal um demütigende Rituale und sexuelle Nötigung in einer Bundeswehr-Kaserne im baden-württembergischen Pfullendorf für bundesweites Aufsehen. Sie sollen einen Kameraden sexuell belästigt und diskriminiert haben. Das teilte das Verteidigungsministerium dem Bundestag in einem Schreiben mit. Zuvor hatten die "Süddeutsche Zeitung" und der "Bayerische Rundfunk" über die Vorwürfe berichtet. Demnach ermittelt die Staatsanwaltschaft im oberbayerischen Bad Reichenhall gegen Gebirgsjäger.

Der Soldat hatte sich dem Schreiben zufolge bereits im Oktober 2016 an den Wehrbeauftragten gewandt - aus Angst. Auch bat er darum, nicht zu den Gebirgsjägern zurückkehren zu müssen.

Der Vorfall bezieht sich demnach auf den Zeitraum von November 2015 bis September 2016.

Das Ministerium bezeichnet die Vorfälle in dem Schreiben als "äußerst bedauerlich und vollkommen inakzeptabel", sie würden aber im Gegensatz zu dem Fall Pfullendorf nur eine Teileinheit betreffen. Der direkte militärische Vorgesetzte des Soldaten sei in seiner Funktion abgelöst worden, der Betroffene selbst sei versetzt worden.

Related:

Comments

Latest news

Lieferservice soll auch in Bremen ausgeweitet werden
Kein Problem: Wenn unsere Gäste sich im Liefergebiet befinden, bekommen sie ihren Burger dorthin gebracht, wo sie gerade sind. Dann könnte das Unternehmen auch schon besser einschätzen, welche Kunden man mit dem Lieferservice besonders gut erreicht.

Möglicherweise Geiselnahme in Berlin-Neukölln
Berlin - Ein 61-jähriger Mann soll bewaffnet sein und eine 63-jährige Frau in seine Gewalt gebracht haben. Möglicherweise werde die 61-Jährige mit einer Waffe bedroht, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

China und USA berieten über Nordkorea
Beide Seiten hätten das Gefühl, dass die Spannungen auf der Halbinsel "ein ziemlich gefährliches Niveau" erreicht hätten. Die nordkoreanische Regierung betont immer wieder, dass ihr Raumfahrtprogramm allein wissenschaftlichen Zwecken dient.

Fußball | Wolfsburgs Ntep am Oberschenkel verletzt: Ausfall droht
Der Außenspieler zog sich beim 1:0 gegen den SV Darmstadt 98 einen Muskelbündelriss im rechten hinteren Oberschenkel zu. Mittelfeldspieler Paul-Georges Ntep vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg droht ein mehrwöchiger Ausfall.

Ermittlungen wegen Rolle Russlands — FBI-Chef
US-Präsident Donald Trump gerät in der Affäre um mögliche Absprachen seines Wahlkampfteams mit Russland immer stärker unter Druck. Mitarbeiter schwächten das später etwas ab: Trump habe nicht wörtlich gemeint, dass Obama selber Gespräche mitgehört habe.

Other news