Super- Kraft verhindert Sturz und gewinnt Raw Air!

Stefan Kraft

Das lange Warten lohnt sich für Andreas Wellinger dennoch: In der Qualifikation für das Finale holt er sich die Pole Position im Kampf um die 60 000-Euro-Siegprämie der RAW AIR zurück. "Bei 130 Meter dachte ich: Scheiße, ich falle durch". Der Bayer verlor mit zwei schwachen Auftritten im Team, das beim Sieg der Norweger nur Fünfter wurde, und Einzel seinen dritten Gesamtrang in der RAW-AIR-Tour. Der Pole packte einen weiten Satz auf 237 Meter aus und schnappte sich mit 466,6 Punkten die Führung im Finaldurchgang.

(/) Andreas Wellinger ließ enttäuscht die Arme hängen, dann klatschte er höhnisch Beifall in Richtung Jury: Durch einen völlig verpatzten letzten Sprung hat Deutschlands Überflieger an einem denkwürdigen Wochenende den schon sicher geglaubten Gesamtsieg bei der neuen "Raw Air"-Tour verpasst". Nur 166 Meter, nur Platz 18. Den sicherte sich mit 2298,1 Punkten der Österreicher Stefan Kraft und auch Kamil Stoch zog mit 2272,6 Punkten noch an Wellinger (2251,3 Pkt.) vorbei. Das Podest komplettiert hatte am Finaltag der Österreicher Michael Hayböck, der bei seinen Flügen auf 241,5 und 222,5 Meter (430,3 Pkt.) gekommen war.

Im Fliegen wieder aufzeigen konnten die Slowenen, bei denen mit Peter Prevc (6.), Jurij Tepes (7.) und Domen Prevc (8.) drei Athleten unter die Top Ten kamen. Bitter für Bickner: Im zweiten Durchgang wollte er sich noch weiter steigern, stürzte aber bei der Landung nach 234,5 Metern.

Für Ärger im deutschen Lager sorgte eine Anlaufverkürzung vor dem letzten Durchgang.

Jubeln durfte auch Karl Geiger: Mit 227 und 239 Metern flog er zweimal persönliche Bestleistung und belegte als bester DSV-Starter den elften Platz. Richard Freitag ist nach einem Sprung auf 198 Meter als 24. ebenfalls im Finale dabei.

So schloss Kraft die belastende Serie, für die auch die jeweiligen Qualifikationen gewertet wurden, nach neun Wettkämpfen und 14 Sprüngen mit 25,5 Punkten Vorsprung auf Stoch ab.

Related:

Comments

Latest news

Rettungsgasse blockiert: Feuerwehr kündigt 30 Anzeigen an
Ein "Witz" im Vergleich zu den Geldern, die man in anderen europäischen Ländern zahlt. "Das hätte Menschenleben gekostet". Ein Polizeiwagen mit dem Signal "Bitte Rettungsgasse bilden" führte zwei Rettungswagen durch den Stau zu dem Verletzten.

Nordkorea testet erneut - dieses Mal einen neuen Raketenantrieb
Gleichzeitig deutete auch US-Präsident Donald Trump eine härtere Gangart an. "Sie spielen seit Jahren mit den USA". Im vergangenen Jahr unternahm das kommunistische Land zwei Atomwaffenversuche und eine Reihe von Raketentests.

Rot-Grün hat in NRW keine Mehrheit mehr - Rot-Gelb möglich
Nach Umfragen in den vergangenen Wochen könnte nun eine rot-rote oder eine rot-rot-grüne Koalition möglich werden. Mehrere Umfragen zeigten Rehlinger fast gleichauf mit der CDU von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Bruchhagen im Doppelpass | So meinte ich meine Kühne-Kritik
Das müssen wir in die Waage bringen. "Erst mal bin ich aber voll fokussiert auf den Klassenverbleib". Bruchhagen: "Wir sind im Lizenzspieleretat Siebter und tabellarisch 16., das ist Fakt".

Kaymer in Orlando auf Vormarsch
Der Superstar aus Nordirland benötigte für die dritte Runde nur 65 Schläge und schob sich damit auf den geteilten achten Rang vor.

Other news