Tennis: Indian Wells: Federer gegen Wawrinka im Endspiel

Indian Wells. Wawrinka hatte zunächst kaum Mühe beim 6:3, 6:2 in 64 Minuten über den Spanier Pablo Carreno-Busta. Für den 31-Jährigen ist es die erste Final-Teilnahme beim Hartplatz-Event in der kalifornischen Wüste. Zuletzt holte der 35-Jährige 2012 den Titel. Zudem wäre es der 90. Triumph für ihn auf der ATP-Tour, der 25. bei einem Masters-Turnier.

Der Australian-Open-Champion Federer hatte kampflos das Halbfinale erreicht. "Im Moment hoffen wir, dass es eine Lebensmittelvergiftung und nicht mehr ist", schrieb der Weltranglisten-16.in einem Statement auf Twitter.

Wesnina hatte im Achtelfinale schon die designierte Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) besiegt. In der Runde zuvor war er auch für den deutschen Topspieler Alexander Zverev (Hamburg) eine Nummer zu groß. Im Viertelfinale gewann sie dann gegen die siebenmalige Grand-Slam-Siegerin Venus Williams (USA). Maria Scharapowa setzte sich dabei gegen Jelena Dementjewa durch.

Related:

Comments

Latest news

Rapper Kollegah boxt Fan nieder
Auf seiner Facebook-Seite postete der 32-Jährige nach dem Konzert lediglich ein Bild der Halle und schrieb dazu "Danke Leipzig ". Dort lieh er sich zunächst die Cap eines anderen Anwesenden, bei der Sonnenbrille hörte der Spaß dann auf.

WhatsApp bringt Text-Status zurück
Innovative Ideen eines Messengers, die auch Facebook gefielen, weshalb der Konzern dem Start-up im Jahr 2013 ein Angebot machte. Im vergangenen Monat ersetzte WhatsApp den Text-Status in seinem Messenger mit einer an Snapchat angelehnten Stories-Funktion.

Mann in Paris-Orly erschossen
Dem Radiosender Europe 1 sagte der Vater des getöteten Mannes am Tag nach der Attacke: "Mein Sohn war niemals ein Terrorist." . Die Polizei berichtete auf Twitter von einem Einsatz an dem Flughafen und rief dazu auf, den abgesperrten Bereich zu meiden.

Ermittler: Hinweise auf einen geplanten Terroranschlag in Paris
Bei ihm habe es darum eine Hausdurchsuchung gegeben, berichtete der Sender France Info unter Berufung auf eine Polizeiquelle. Er beleidigte und bedrohte die Gäste, schoss erneut mit seinem Schrotrevolver um sich, ohne jedoch jemanden zu verletzen.

Weltkriegsbombe entschärft: 8.000 Düsseldorfer mussten Wohnungen verlassen
Von der Polizei hatte es in der Nacht geheißen, die Bombe habe einen chemisch-mechanischen Zünder, der "ziemlich gefährlich" sei. Erst am Nachmittag gegen 15 Uhr konnte der Kampfmittelräumdienst die britische Fünf-Zentner-Fliegerbombe erfolgreich entschärfen.

Other news