US-Milliardär David Rockefeller stirbt mit 101 Jahren

Ein Bild aus dem Frühsommer 2016 David Rockefeller Sr. mit Susan Rockefeller und Ariana Rockefeller

New York. Rockefeller starb am Montag friedlich im Schlaf in seinem Haus in Pocantico Hills im US-Staat New York, wie sein Sprecher Fraser P. Seitel mitteilte. Mit 101 Jahren war er das letzte noch lebende Kind des Milliardärs John D. Rockefeller Jr. und der letzte noch lebende Enkel des Ölmagnaten John D. Rockefeller, der als einer der reichsten Menschen der Neuzeit gilt.

Sein Vater war dessen einziger Sohn und Mutter Abby war eine Kunstmäzenin, die das Museum of Modern Art in New York mitgründete. Für seine Verdienste wurde David Rockefeller 1998 mit der Freiheitsmedaille des Präsidenten ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung für Zivilisten in den USA. Dort machte er Karriere vom Assistenzmanager in der Auslandsabteilung bis zum Vorstandsvorsitzenden. Er förderte auch verschiedenste Think Tanks vor allem im Bereich der Politik.

Related:

Comments

Latest news

Drei Verletzte bei Verpuffung in Schule in Berlin-Schöneberg
Demnach sollen rund 40 Feuerwehrleute an den Einsatzort gerufen worden sein. Der Vorfall ereignete sich in einem Labor des Schöneberger Lette-Vereins.

Kabul Angreifer sprengt sich vor Klinik in die Luft
Zahlen von Regierungssprechern sind in der Regel niedrig, und es gab Anlässe, zu denen Zahlen über Getötete verschwiegen wurden. Einer der Täter hat sich offenbar am Eingang der Klinik in die Luft gesprengt, dann stürmten die anderen Männer das Gebäude.

Südkorea sieht Fortschritte Nordkoreas in Raketentechnologie
Er sei zuversichtlich, dass sich das chinesisch-amerikanische Verhältnis "in die richtige Richtung entwickeln" werde. Beide Seiten teilten "die Ansicht, dass die Lage ein gefährliches Niveau erreicht hat", so Tillerson.

Messi knackt zum achten Mal in Folge 40-Tore-Schallmauer
Ausserdem reüssierte er elfmal in der laufenden Champions League, viermal im spanischen Cup sowie einmal im nationalen Supercup. Der gefürchtete Dreizack erzielte seitdem sie zusammen beim FC Barcelona spielen (2014) bereits 338 Tore.

Irischer Profi McBride stirbt mit 27 Jahren
Die ganze Mannschaft stehe unter Schock, mit McBride habe man nicht nur den Kapitän sondern auch einen guten Freund verloren. Am Samstag stand er noch auf dem Platz, führte sein Team zuhause gegen Drogheda United zu einem lockeren 4:0-Sieg.

Other news