Feuerwechsel zwischen Regierungstruppen und Rebellen in Syrien

SYRIA-CONFLICT

Mit einem Überraschungsangriff in Damaskus wollten die Rebellen am Sonntag das Herz des Regimes treffen. Die Verstöße gegen die Feuerpause würden sie sich nicht länger gefallen lassen, sagte Al Reis. Einwohner Jobars sprachen von mindestens 40 Luftangriffen. AFP-Korrespondenten im Osten von Damaskus berichteten Montag früh von Kampfflugzeugen, die über der Stadt kreisten. Zahlreiche Einwohner der Hauptstadt verbargen sich in den Häusern, Schulen blieben geschlossen. "Bei ihrem Ansturm konnten die Aufständischen für mehrere Stunden eine Straßenverbindung zwischen Kabun und Jobar öffnen", sagt der Leiter der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Abdel Rahman. Nun reißt die Serie von Explosionen nicht ab - und Rebellen haben am Sonntag nahe der Machtzentrale von Präsident Baschar al-Assad eine Offensive gegen die Regierungstruppen gestartet. Diese versuchten, von Dschobar aus zum zentralen Abbasiden-Platz in Damaskus vorzustoßen. Zuvor waren zwei Autobomben in der Nähe von Posten der Regierungstruppen explodiert.

Es war das erste Mal seit zwei Jahren, dass es den Rebellen gelang, in die Umgebung des Abbasiden-Platzes vorzudringen.

Ob die Luftangriffe von der syrischen oder russischen Luftwaffe geflogen wurden, war zunächst unklar. Die Fateh-al-Sham-Front ist aus der Al-Nusra-Front, dem ehemaligen Al-Kaida-Ableger in Syrien, hervorgegangen. Das staatliche Fernsehen erklärte, man sei unter Einsatz von Artillerie dabei, den "Angriff der Terroristen zurückzuschlagen". Den Regierungstruppen gelang es in den vergangenen 18 Monaten, die Rebellen sowohl in Damaskus wie im ganzen Land zurückzudrängen. Seitdem Russland sich im September 2015 aktiv in das Kriegsgeschehen einmischte, gewannen die Regierungstruppen vielerorts die Oberhand zurück.

Related:

Comments

Latest news

Brexit: May stellt EU-Austrittsantrag am 29. März
May wird am Mittwoch nächster Woche nach der parlamentarischen Fragestunde im Unterhaus eine Erklärung abgeben. Juni 2016 stimmten 51,89 Prozent der britischen Wähler für den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs.

Lieferservice soll auch in Bremen ausgeweitet werden
Bis Jahresende sollen deutschlandweit mindestens 200 Restaurants Burger, Pommes Frites und andere Speisen an Kunden liefern. Burger King wickelt im Gegensatz zu seinem Rivalen die Auslieferung mit eigenen Mitarbeitern ab.

Produkte kommen? Apple nimmt morgen den Online-Store vom Netz
Ein für den Apple Onlinestore geplanter Wartungstermin sorgt begründet für Spekulationen diesbezüglich. Wer also auf die neuen iPads oder sonstige Neuerungen wartet, könnte morgen gute Nachrichten erhalten.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news