Jugendhilfe verlangt Kita-Plätze für alle Flüchtlingskinder

Integration Kinder spielen in einer Kita in Berlin-Friedrichshain

Etwa 3,7 Millionen Minderjährige in Deutschland sind sozial ausgegrenzt oder von Armut bedroht. "Die Kitas sind Türöffner in die Gesellschaft", sagte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Karin Böllert, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Jeder Zehnte wachse in einem Elternhaus auf, in dem weder Vater noch Mutter erwerbstätig seien. 11 Prozent wachsen in Familien auf, in denen kein Elternteil eine abgeschlossene Berufsausbildung hat. 41 Prozent von ihnen verlassen die Schule mit Abitur, nur 5,7 Prozent haben keinen Schulabschluss, wie aus dem "Deutschen Kinder- und Jugendmonitor 2017" hervorgeht, der am Montag in Berlin vorgestellt wurde. Mit 2,8 Millionen Studenten sei deren Zahl laut Statistischem Bundesamt gegenüber 2010 um 27 Prozent gestiegen.

Laut der Studie finden auch nicht alle jungen Menschen einen Ausbildungsplatz: 81.000 Bewerber blieben im vergangenen Jahr ohne Stelle.

Außerdem müsse die Qualität der Kitas verbessert werden, sagte Böllert: "Ziel muss es sein, in den Kitas eine deutliche Verbesserung der Erziehung, Bildung und Betreuung zu erreichen".

So gingen Unter-3-Jährige aus Familien mit Migrationshintergrund und aus Elternhäusern mit niedrigen Schulabschlüssen weniger oft in die Kita als andere. Bei den über Dreijährigen seien es sogar 95 Prozent. Insgesamt gebe es 120.000 Flüchtlingskinder unter sechs Jahren in Deutschland. Dabei falle die Integration dort besonders leicht, auch das Lernen der deutschen Sprache.

Böllert forderte eine Reform des Kindergelds.

Weder Kinderkrippen, Kindertagesstätten noch Ganztagsschulen gelingt es in Deutschland bislang, bei Kindern "herkunftsbedingte Benachteiligungen" auszugleichen. Stark machen will sich die Arbeitsgemeinschaft für kleinere Gruppen in den Kitas und mehr Kita-Personal, kündigte Böllert an.

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe ist ein Netzwerk bundeszentraler Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Jugendhilfe.

Zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag werden vom 28. bis 30. März in Düsseldorf mehr als 30 000 Besucher erwartet.

Related:

Comments

Latest news

Großbritannien nennt Zeitplan für EU-Austritt
Verhandlungsziel sei eine neue positive Partnerschaft mit der EU, die allen Nationen und Regionen im Königreich gerecht werde. März, hatte man mit dem Abschiedsbrief gerechnet, doch die anhaltende Debatte im Parlament machte diese Planung zunichte.

Brexit: May stellt EU-Austrittsantrag am 29. März
May wird am Mittwoch nächster Woche nach der parlamentarischen Fragestunde im Unterhaus eine Erklärung abgeben. Juni 2016 stimmten 51,89 Prozent der britischen Wähler für den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs.

Pro-Europäer gehen in vielen Großstädten auf die Straße
Berlin - Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag in Deutschland erneut für ein vereintes Europa demonstriert. Pulse of Europe will die schweigende Mehrheit auf die Straße bringen, um ein Zeichen zu setzen.

Comeback der Kelly Family: Band kommt 2018 nach Wien
Nicht irgendwie, sondern mit der Debüt-Single "Nanana" und der Ankündigung eines neuen Albums "We Got Love", das seit 17. Jetzt stehen die weiteren Tourdaten fest. 2018 geht die Band zum ersten Mal seit 1999 auf große Arena Tour.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news