Emma Schweiger: Geht dieser Badewannen-Schnappschuss zu weit?

Emma Schweiger steht dank ihres Vaters schon lange im Rampenlicht und nutzt -wie viele andere Teenager auch- gerne soziale Netzwerke. Zusammen mit Papa Til stand sie für zahlreiche Filme vor der Kamera.

Um sich vor der Promo-Tour und anderen wichtigen Terminen noch einmal zu entspannen, gönnt sich Emma ein ausgiebiges Bad und das dokumentiert sie auch sogleich auf ihrem Instagram-Profil. Doch ein aktuelles Bild sorgt Empörung unter den Abonnenten. Das finden zumindest einige Fans, die den Schnappschuss mit "Wie alt bist du?" oder "Musst du nicht zur Schule?" kommentieren.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Schweiger-Tochter ihre nackten Beine im Netz präsentiert, in ihrer Heimat Los Angeles läuft man eben oft mal unten ohne rum.

Related:

Comments

Latest news

Comeback-Plan geht wohl auf News Manuel Neuer gegen Real rechtzeitig fit
Getreu dem Motto: Daumen hoch für Real! Das Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund am Wochenende könnte hingegen etwas zu früh kommen.

Syrien: Deutschland gibt weiteren Milliardenbetrag für Syrien
Das Geld soll den Leidtragenden in Syrien und Nachbarländern zugutekommen, die Millionen Flüchtlinge aufgenommen hatten. Das kündigte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel bei der internationalen Syrien-Geberkonferenz in Brüssel an.

Giftgas-Tote in Syrien: Gabriel appelliert an Russland
Im vergangenen Dezember starben einer Hilfsorganisation zufolge in der Provinz Hama bei einem Giftgasangriff 93 Zivilisten. Die Resolution der Vereinten Nationen könnte bei der Sitzung des Rats an diesem Mittwoch in New York zur Abstimmung kommen.

Deutschland: Zweite Saison-Niederlage für den FCBayern - BVB-HSV 3:0
Die Europapokalhoffnungen der Schalker dagegen sanken nach der schwachen Vorstellung und den Toren von Theodor Gebre Selassie (24. Nach einigen Galavorstellungen in den vergangenen Wochen legten die Bayern in Sinsheim eine enttäuschende Leistung hin.

Mikroben mit Saharastaub nach Europa
Diese mikrobiellen Gemeinschaften sind besonders resistent und können zum Teil in völlig unterschiedlichen Lebensräumen überleben. Die Zusammensetzung des Teams umfasste Geologen, Meteorologen, Mikrobiologen und Bioinformatiker.

Other news