Mehr Passagiere, mehr Flüge, mehr Fracht

Bereits im Januar und Februar verbuchte der Flughafen ein im Vergleich zum Vorjahr höheres Passagieraufkommen

Die Zahl der Flugbewegungen sank auch im dritten Monat erneut - sie ging um fast zwei Prozent auf 17.500 Starts und Landungen zurück.

Auch die gesamte Flughafen-Wien-Gruppe mit den Airports in Wien, Malta und Kosice konnte im März mehr Passagiere verbuchen: 2,1 Millionen bedeuten einen Zuwachs von 3,4%.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) ist im März gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,8 Prozent auf 1,725 Millionen Reisende gestiegen. Die Zahl der Lokalpassagiere stieg dabei um 4,4 Prozent auf 1 520 600, die der Umsteigepassagiere um 11,4 Prozent auf 669 388. Das Frachtaufkommen stieg um 12,2 Prozent.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen am Flughafen Wien im Zeitraum März 2016 bis März 2017. Reisende. Auch der Standort Flughafen Wien entwickelte sich mit einem Passagierplus von 3,7% von Jänner bis März 2017 sehr gut. Am Standort Lima kletterte das Passagieraufkommen um 5,5 Prozent auf 1,58 Millionen Fluggäste. Nach Nordamerika ging das Passagieraufkommen um 26,5% zurück, nach Afrika entwickelte sich das Passagieraufkommen mit plus 10,0% positiv.

Related:

Comments

Latest news

Schnüffelfunktionen im Creators Update abstellen: So schlagen Sie Microsoft
Wer Windows 10 installierte, bekam bislang eine Standardkonfiguration vorgesetzt, die jede mögliche Datensammel-Option aktivierte. Als einen weiteren Schwerpunkt für das neue Update nennt Microsoft den Sicherheitsaspekt.

CUV mit Autopilot: Neue Elektro-Studie von VW
Das Lenkrad versenkt sich anschließend elektrisch und bildet eine Ebene mit den digitalen Anzeige- und Bedienelementen im Cockpit. Zuvor hatte VW auf den großen Messen in Paris im Herbst 2016 und in Detroit im Januar 2017 bereits die Studien "I.D." und "I.D".

Frau stirbt bei Feuer in jüdischem Altersheim in Frankfurt
Sieben weitere Bewohner aus angrenzenden Zimmern erlitten zum Teil schwere Rauchvergiftungen, mussten ins Krankenhaus. Frankfurt/Main - Ein Brand in einem jüdischen Altenzentrum in Frankfurt hat ein Menschenleben gefordert.

Fresenius-Tochter geht gegen Exekutionen vor
Schwester Helen Prejean, die im Film Dead Man Walking dargestellt wurde, kämpft auf Twitter ebenfalls gegen die Hinrichtungen. Ein US-Bundesrichter hat die für diesen Monat geplante Hinrichtung eines Todeskandidaten im Bundesstaat Arkansas ausgesetzt.

Gegen alle Regeln: Eine Zigarette zum Schluss: Krankenhaus erfüllt Sterbendem
Carsten Hansen wurde Anfang des Monats mit einem Blutstau an der Hauptschlagader im Magen ins Krankenhaus eingeliefert. Operieren konnte man Hansen nicht, der Mann würde innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen innerlich verbluten.

Other news