Discounter: Marktführerschaft: Aldi kann Lidl auf Abstand halten

Einkaufstasche mit dem Aldi-Logo

Aldi hält Konkurrent Lidl im Kampf um die weltweite Marktführerschaft der Lebensmittel-Discounter vorerst auf Abstand. Nach von der in Düsseldorf erscheinenden "Wirtschaftswoche" veröffentlichten Zahlen des Frankfurter Marktforschers Planet Retail werden Aldi Nord und Aldi Süd in diesem Jahr mit weltweit 83,3 Milliarden Euro rund sieben Milliarden Euro mehr Umsatz erwirtschaften als Lidl. Aldi ist aber schon seit Jahren der Marktführer unter den Supermärkten und wird das vorerst auch bleiben, wie Prognosen des Frankfurter Marktforschers Planet Retail zeigen, die der "WirtschaftsWoche" vorliegen. Lidl werde in den kommenden Jahren stärker wachsen als Aldi Nord und Süd, heißt es, sodass Aldi die Position als globale Nummer eins in einigen Jahren verlieren werde.

Doch erst im Jahr 2022 könnten die Handelsketten mit einem Bruttoumsatz von dann rund 105 Milliarden Euro gleichauf liegen. Nach der Eröffnung der ersten 20 Filialen sollen innerhalb eines Jahres bis zu 100 Läden entlang der Ostküste eröffnen. Eigentlich hatte Lidl seinen Vorstoß in die USA erst für 2018 angekündigt. Aldi ist bereits seit 1976 in den Vereinigten Staaten vertreten. Das Filialnetz soll bis Ende 2018 auf fast 2000 Läden ausgebaut werden.

Related:

Comments

Latest news

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den GP von China vor Sebastian Vettel
Vettel prescht Verstappen hinterher, packt sich den Holländer nach dessen Fehler in Runde 29 an der Haarnadelkurve . Nach 19 Runden schnappte sich Vettel mit einem konsequenten Manöver seinen Teamkollegen und war damit Vierter.

[ 10. April 2017 ] Terroranschlag auf Kirchen: Mindestens 45 Tote Afrika
Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übermittelte sein Mitgefühl und sprach davon, dass die Opfer "feige ermordet" wurden. Vorangegangen war eine Mordserie an Mitgliedern der religiösen Minderheit, hinter der die Terrormiliz IS vermutet wurde.

Bahrain: Vettel Dritter im letzten Freien Training - Hamilton Zweiter
Nico Hülkenberg (Renault), Startplatz 7: "Nach meiner Polerunde in Brasilien 2010 war es die beste Runde meiner Karriere". Daniil Kwjat (Russland) - Toro Rosso +2,141; 12. 14 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes.

Nach Anschlag auf Kirche in Tanta: Weitere Explosion in Ägypten
Markus sei ebenfalls durch einen Selbstmordattentäter verursacht worden, der zuvor am Einlass in die Kirche gehindert worden sei. Armee und Polizei erhielten damit weitreichende Befugnisse zur Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit.

Passagier aus Flugzeug gezerrt: Klage gegen United Airlines
Nach dem gewaltsamen Rauswurf aus einer United Airlines-Maschine erwägt der Passagier nun eine Klage gegen die Fluglinie. In sozialen Medien empörten sich weltweit Menschen über den Vorfall an Bord von Flug 3411 der US-Airline United.

Other news