Merkel spricht von "Chemiewaffenmassaker" in Syrien

Trumps Erklärung: Der US-Präsident beschuldigt die Regierung des syrischen Machthabers Baschar al-Assad, hinter dem mutmasslichen Nervengas-Einsatz gegen die eigene Bevölkerung zu stehen.

Die Situation in Syrien sowie die Interessen verschiedener Parteien sind äußerst wechselhaft und kompliziert.

Washington/Damaskus. Als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff haben die USA einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien attackiert.

Das Vorgehen sei eine angemessene Antwort auf den "barbarischen Chemiewaffenangriff" der syrischen Regierung, sagte etwa ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May.

Es ist die erste Militäraktion der USA gegen syrische Regierungstruppen seit Beginn des Bürgerkrieges vor sechs Jahren.

Die russische Regierung hat den US-Angriff auf einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien scharf verurteilt. "Das Memorandum hat mit dem Angriff heute Nacht seinen Sinn verloren", sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Freitag in Moskau. Die syrische Armee habe keine Chemiewaffen mehr, das habe nach der Entwaffnung auch die zuständige UN-Organisation bestätigt. Nach US-Regierungsangaben wurden in der Nacht zum Freitag 59 Marschflugkörper vom Typ Tomahawk auf die Luftwaffenbasis Al-Schairat in der Provinz Homs abgefeuert.

Luftangriff in einem Akt der Verteidigung nationaler Sicherheitsinteressen angeordnet. Mit dem Giftgasangriff vor wenigen Tagen, bei dem zahlreiche Menschen getötet wurden, habe Syrien seine internationalen Verpflichtungen und UN-Resolutionen verletzt. Er sprach zudem von sieben Verletzten.

Nach syrischen Regierungsangaben sind bei dem US-Angriff mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen.

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat davor gewarnt, mit dem amtierenden syrischen Präsidenten Baschar al-Assad das Land befrieden zu wollen: "Wer glaubt, die Terroristen des 'Islamischen Staats' am besten mit Hilfe des Massenmörders Assad bekämpfen zu können, begibt sich in eine politische und moralische Sackgasse", sagte Ischinger der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Assad hatte die Verantwortung für den Angriff zurückgewiesen. Aus syrischen Militärkreisen hieß es, zwölf Kampfjets und Hubschrauber sowie zwei Start- und Landebahnen seien zerstört worden.

US-Präsident Trump und Außenminister Rex Tillerson hatten nur Stunden zuvor den Druck auf die Regierung Assads erhöht.

Anstelle des US-Angriffs wäre seiner Meinung nach eine unabhängige Untersuchung des Giftgasangriffs vor Ort richtig gewesen, um die Verantwortlichen für die Attacke zu ermitteln. Den jüngsten US-Angriff in Syrien bezeichnete die Gesandte als einen maßvollen Schritt, der "vollkommen gerechtfertigt" gewesen sei. Assads Verbündeter Russland sprach von einem konventionellen Luftangriff, bei dem eine Chemiewaffenlager der Rebellen getroffen worden sei.

Die USA haben Äußerungen Russlands widersprochen, wonach die bisher gepflegte Militärkooperation zur Vermeidung von Flugunfällen in Syrien beendet wurde. Seit September 2015 fliegt die russische Luftwaffe in dem Land Angriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sowie gegen andere Rebellen, die mit den sunnitischen Extremisten verfeindet sind. Damit sollte ausgeschlossen werden, dass russische Soldaten Opfer des Raketenangriffes werden, hieß es aus dem Pentagon. Das US-Militär habe darauf geachtet, keine Bereiche des Stützpunktes zu treffen, in denen sich Russen aufhielten oder gelagerte chemische Waffen vermutet würden, berichtete der Nachrichtensender CNN. Das Pentagon hat Videomaterial veröffentlicht, das den Abschuss der Raketen zeigt.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Skandal in Frankreich: Lyon-Spieler von Chaoten attackiert
Da in der Halbzeit erneut Chaoten den Rasen stürmten, entschieden sich schließlich alle Beteiligten, die Partie abzubrechen. Anschließend strömten weitere Zuschauer auf den Platz und nahmen es mit Ersatzkeeper Mathieu Gorgelin auf.

Der Formel-1-Kaiser von China
In China betrieb er als Sauber-Ersatzfahrer für den verletzten Deutschen Pascal Wehrlein keine Eigenwerbung – im Gegenteil. Als punktgleiche WM-Führende reisen Mercedes-Mann Hamilton und der Ferrari-Star zum dritten Saisonrennen in Bahrain.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news