Papst: Hoffnung trotz des Leids auf der Welt nicht aufgeben

Petersplatz Ostersonntag

Mitglieder der Schweizer Garde stehen vor dem Petersdom im Vatikan. Christen dort feierten ihre ersten Ostergottesdienste ebenfalls unter strengen Bedingungen: Mindestens acht Leibwächter umrahmten den koptisch-christlichen Patriarchen Tawadros II., als er am Samstag die Sankt-Markus-Kathedrale in Kairo betrat.

Christen in aller Welt haben an Ostersonntag die Auferstehung Jesu Christi gefeiert - wegen der Gefahr von Anschlägen teils unter hohen Sicherheitsvorkehrungen.

Papst Franziskus hat zu Ostern an das Leid von Flüchtlingen, Kriegsopfern und Obdachlosen erinnert. Dazu hat Papst Franziskus bei der Osternacht im Petersdom aufgerufen. Er bat unter anderem für diejenigen um Gottes Hilfe, die sich für die leidende Zivilbevölkerung in Syrien einsetzten. Dabei spendet der Papst den traditionellen Segen "Urbi et orbi". Der Papst verurteilte den "abscheulichen Anschlag" auf einen Buskonvoi, bei dem am Samstag in der Nähe von Aleppo mehr als 110 Menschen getötet wurden. "Wie kann so viel Unglück geschehen, Krankheiten, Menschenhandel, Kriege, Zerstörung, Verstümmelungen, Vergeltung, Hass, wo ist der Herr?" Er habe seinem Gesprächspartner erläutert, dass es keine Erklärungen für das gebe, was diesem widerfahre. Der Mensch müsse den Egoismus überwinden, in dem er gefangen sei, und auf die Mitmenschen zugehen, sagte der Papst. Zu einem vorzeitigen Geburtstagsbesuch machte ihm dort in seiner Wohnung sein Nachfolger, Papst Franziskus, am Donnerstag seine Aufwartung. Die durchnässte Menge jubelte dem Pontifex zu, als er mit dem Papamobil eine Runde über den Petersplatz drehte. Wer zur Flucht gezwungen sei, habe Christus als Weggefährten, der bei denen sei, "die gezwungen sind, aufgrund bewaffneter Konflikte, terroristischer Angriffe, Hungersnöte oder unterdrückerischer Regime die eigene Heimat zu verlassen". "Er lässt diese erzwungenermaßen umherziehenden Migranten immer und überall Brüdern und Schwestern begegnen, damit diese mit ihnen auf dem gemeinsamen Weg Brot und Hoffnung teilen", so der Papst.

Das katholische Kirchenoberhaupt rief zum Ende der Osterfeierlichkeiten im Vatikan außerdem zu Frieden etwa im Südsudan und in der Ukraine auf. Er drängte die Menschen, bei der Suche nach friedlichen Lösungen von Streitigkeiten beharrlich voranzuschreiten.

Der biblischen Überlieferung nach besuchten nach Jesus' Tod am Kreuz zwei Frauen sein Grab. Die Oberhäupter der verschiedenen Kirchen in Jerusalem forderten in einer Osterbotschaft Gerechtigkeit, Versöhnung und Frieden.

In diesem Jahr sind besonders viele Pilger zu Ostern nach Jerusalem gekommen. Heuer fällt nicht nur das Osterfest der westlichen Kirchen und der orthodoxen Kirchen zusammen.

Related:

Comments

Latest news

Aktivisten: 68 Kinder unter den Toten des Anschlags auf Buskonvoi in Syrien
Von unabhängiger Seite sind ihre Angaben nur schwer zu überprüfen, sie haben sich jedoch als zuverlässig erwiesen. Nach dem Anschlag auf einen Buskonvoi am Samstag in Syrien ist die Zahl der Toten auf mindestens 126 gestiegen.

Zwei Tote bei Zusammenstoß bei Referendum in der Türkei
Doch beklagten internationale Wahlbeobachter, dass ihnen wiederholt Zugang zu Wahllokalen verweigert worden sei. Türkischen Medienberichten zufolge war der Streit über unterschiedliche politische Meinungen ausgebrochen.

Basketball: Cleveland startet mit knappem Sieg in NBA-Playoffs
Der Topstar traf zwölf seiner 20 Würfe aus dem Feld, war mit 32 Punkten bester Werfer der Partie und verbuchte zudem 13 Assists. Die zweitbeste Mannschaft der Regular Season besiegte zum Playoff-Start die Memphis Grizzlies 111:82.

Formel 1: Hamilton gewinnt in China - Vettel zweiter
Als punktgleiche WM-Führende reisen Mercedes-Mann Hamilton und der Ferrari-Star zum dritten Saisonrennen in Bahrain. Auf der abtrocknenden Strecke wählten die meisten die für feuchte Bedingungen vorgesehenen Mischwetter-Reifen.

Mann in Flensburg erstochen
Beamten der Mordkommission nahmen noch im Laufe des Vormittags zwei 20-jährige Tatverdächtige aus Flensburg fest. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus, wo er seinen Verletzungen erlag.

Other news