Ein Hertha-Star in Leipzig auf dem Zettel?

Herthas Mitchell Weiser soll auf der Einkaufsliste von RB Leipzig stehen.

FT-Meinung: Ralf Rangnick hatte unlängst angekündigt, Leipzig wolle zur kommenden Saison "drei, vier Spieler mehr holen, um uns breiter aufzustellen". Aufgrund des großen Vorsprungs zu den Verfolgern aus Hoffenheim (3.) und Dortmund (4.), die sieben bzw. acht Punkte hinter RB stehen, ist sogar von einer direkten Qualifikation auszugehen.

Der ehemalige U-Nationalspieler plagte sich in der laufenden Saison mit mehreren Verletzungen, sammelte aber doch 14 Einsätze für die Hauptstädter. Aktuell fällt Weiser wegen eines Muskelfaserrisses in linken Oberschenkel aus.

Weisers Vertrag bei Hertha BSC läuft noch bis 2020, doch nach "SPORT BILD"-Informationen enthält das Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel".

Und Argumente für eine Verpflichtung von Mitchell Weiser gibt es genug: Mit seinen 22 Jahren und seiner internationalen Erfahrung passt Weiser ideal ins Anforderungsprofil der Leipziger. Der Ex-Münchner ist daher ein heißer Kandidat für einen Wechsel zu RB.

In Leipzig würde der 22-Jährige den Konkurrenzkampf auf der rechten Seite beleben.

Leipzig ist derzeit auf bestem Weg in Richtung Europa. Letzterer verpasste den Großteil der Saison jedoch wegen eines Kreuzbandrisses.

Related:

Comments

Latest news

FC Bayern rechnet mit schneller Lewandowski-Rückkehr
Im Rückspiel braucht der deutsche Rekordmeister nun mindestens zwei Tore , damit man doch noch ins Halbfinale einziehen kann. Dass Ronaldo zum Matchwinner wurde, lag auch daran, dass die Bayern in Unterzahl plötzlich führungs- und kopflos agierten.

Unbekannte binden Geldautomaten an Lkw
Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte die Alarmanlage des Geschäfts auf der Horbeller Straße gegen 4.15 Uhr ausgelöst. Am frühen Montagmorgen haben Unbekannte versucht, den Geldautomaten in einem Supermarkt in Köln-Marsdorf zu stehlen.

Berlin Bundesregierung will Gesprächsfaden mit Türkei wieder aufnehmen
Sie respektiert das Recht der türkischen Bürgerinnen und Bürger, über ihre eigene Verfassungsordnung zu entscheiden. Die Wiedereinführung der Todesstrafe gilt allerdings als rote Linie, die nicht überschritten werden darf.

Angriff auf Assad: USA feuern Raketen auf syrische Militärbasis
Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete vier getötete syrische Armeeangehörigen, unter ihnen ein General. Vor dem Angriff hatte Russland die USA vor "negativen Konsequenzen" bei einem militärischen Eingreifen in Syrien gewarnt.

Türkei: Erdogan gewinnt Referendum knapp
Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu nach Auszählung fast aller Stimmen aus dem Ausland in der Nacht zum Montag. Es habe nach dem vorläufigen Ergebnis gewonnen, sagte Kommissionschef Sadi Güven in einer im Fernsehen übertragenen Erklärung.

Other news