Notfälle: Unbekannte Substanz verletzt etwa ein Dutzend Menschen in London

Nachtclub Mangle in London

Eine unbekannte Substanz hat Verbrennungen bei mindestens zwölf Menschen in einem Londoner Nachtclub verursacht. Bei den Schwerverletzten handle es sich um zwei Männer zwischen 20 und 30 Jahren, teilte Scotland Yard mit. Ihr Zustand sei ernst, aber stabil. Bis zum Montagnachmittag war noch niemand festgenommen worden. Scotland Yard leitete eine Ermittlung an. "Das war wie im Krieg - überall Polizei", sagte eine Zeugin.

Nach dem Vorfall in der Nacht zum Ostermontag im Osten Londons wurden etwa 400 Menschen aus dem Gebäude evakuiert, 200 weitere hatten sich bereits selbt in Sicherheit gebracht.

Die Polizei sperrte das Gebiet weiträumig ab. Seit 2010 gab es einem Bericht der BBC unter Berufung auf die Polizei zufolge mehr als 1.800 Meldungen über Angriffe mit ätzenden Flüssigkeiten. Einige Experten vermuten, dass kriminelle Banden möglicherweise von Messern auf Säure umsteigen, weil dies das Risiko einer Strafverfolgung mindern könnte.

Related:

Comments

Latest news

Frau stirbt auf Straße - Fahnder vermuten Gewaltverbrechen
Gegen 22.40 Uhr vernahm ein Anwohner in der Südstadt die Schreie des 27-jährigen Opfers und lief auf die Straße, um nachzusehen. Welcher Art die Verletzungen waren, wollte der Polizeisprecher nicht sagen - aus ermittlungstaktischen Gründen, wie es hieß.

17-Jähriger nach Überfall auf Joggerin festgenommen
Die Aufnahmen stammen aus der Überwachungskamera eines Supermarkts und sollen kurz nach der Tat entstanden sein. Der Täter schlug ihr laut Polizei zunächst von hinten mit einem Ziegelstein auf den Kopf.

"Tatort: Sturm": Brisanter Krimi weckt Erinnerung an Berlin-Anschlag
Der Dortmund-" Tatort " ist nichts für schwache Nerven. "Sturm" taucht ins Milieu der Geldbeschaffung für den Dschihad ein. An Ostermontag zeigt Das Erste einen brisanten " Tatort ", der an Neujahr wegen der Anschläge in Berlin weichen musste.

Ein Dutzend Menschen in London bei Säure-Attacke verletzt
Beobachter sprachen von einer "unheimlichen Szene". "Das war wie im Krieg - überall Polizei", sagte eine Zeugin. Keiner der Betroffenen ist nach Angaben von Scotland Yard in Lebensgefahr.

Bundespolizei erwischt Jugendliche mit Marihuana
Die anderen Kinder und Jugendlichen wurden belehrt und anschließend an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Aufgrund der Zuständigkeit wurde der Sachverhalt an die Landespolizei abgegeben.

Other news