Türkische Lira legt nach Sieg Erdogans zu

Lira hatte zuletzt stark nachgegeben

Zumindest die Anleger in der Türkei reagieren positiv auf den Sieg von Präsident Erdogan.

Die türkische Lira und die Börse haben positiv auf den Ausgang des türkischen Referendums reagiert. Die Währung legte in den ersten Handelsminuten in Istanbul gut 2,5 Prozent zum Dollar zu, im weiteren Handelsverlauf bröckelten die Gewinne wieder ab. Eine Quelle für politische Unsicherheit sei verschwunden, deuteten Beobachter die Marktreaktion.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das Referendum zur Einführung eines Präsidialsystems, das ihm künftig eine noch größere Machtfülle beschert, knapp gewonnen.

Laut den vorläufigen Endergebnissen stimmten 51,4 Prozent der Türken für das umstrittene Präsidialsystem, während 48,6 Prozent die Reform ablehnten. Er betonte aber auch, dass es aus seiner Sicht darauf letztlich nicht ankomme: "In allen Demokratien ist der ausreichende Anteil 50,1 Prozent".

Related:

Comments

Latest news

US-Vizepräsident Pence warnt Nordkorea vor Angriff
Er fügte allerdings hinzu, dass die USA alles tun würden, um die Bedrohung, die von Nordkorea ausgehe, zu beenden. Vergangene Woche schickte die US-Armee einen Flugzeugträger und mehrere Kriegsschiffe zur Koreanischen Halbinsel.

OSZE-Wahlbeobachter: Mängel bei Türkei-Referendum
Die OSZE und die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) hatten internationale Wahlbeobachter in die Türkei entsandt. Unter anderem habe es keine unparteiische Berichterstattung gegeben, kritisierte Delegationsleiterin Tana de Zulueta am Montag.

Messerstecherei vor Ratio in Hagen - Mann in Lebensgefahr
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Die Erstversorgung erfolgt vor Ort, dann kommt er mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Mourinho provoziert Ibrahimovic und Co
Der Brasilianer traf nach einer Freistossflanke die Kopfballverlängerung seines Landsmanns Lucas per Kopfball zum 1:0. Tottenham hatte bereits am Samstag mit einem 4:0-Kantersieg über den AFC Bournemouth furios vorgelegt.

Wieder United Airlines! | Paar aus Flieger geschmissen, weil es sich umsetzte
Doch nicht mit United Airlines! Schon kurze Zeit später kam ein Steward, der fragte, ob sie auf ihren Plätzen sitzen würden. Das verneinten sie, erklärten warum und fragten, ob sie noch ein Upgrade für weiter vorn bekommen könnten.

Other news