Unbekannte binden Geldautomaten an Lkw

Der Automat wurde mit einem Stahlseil umwickelt

Köln. Am frühen Montagmorgen haben Unbekannte versucht, den Geldautomaten in einem Supermarkt in Köln-Marsdorf zu stehlen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte die Alarmanlage des Geschäfts auf der Horbeller Straße gegen 4.15 Uhr ausgelöst. Dazu legten sie ein Stahlseil um den Automaten und banden es an einen Lkw. Die Räuber flüchteten ohne Beute. Das Tatfahrzeug, einen Renault, ließen die Täter vor Ort zurück.

Ein Wachdienst-Mitarbeiter stellte den Einbruch fest und rief die Polizei. Die Ermittlungen zum Eigentümer des Lkw dauern an.

Die Täter schlugen ein Loch in die Glastür.

Die Polizei Köln sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Verdächtigen machen?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 71 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung.

Related:

Comments

Latest news

USA: USA: Mann zeigt Mord live via Facebook
Am vergangenen Sonntag hatte Steve Stephens laut der Polizei einen 74-jährigen Mann vor laufender Kamera erschossen. Das Video wurde von Facebook drei Stunden nach der Tat gelöscht, wie die Webseite 'cleveland .com' berichtete .

Rund 90 IS-Kämpfer durch US-Bombe getötet
Der Einsatz des gewaltigen Sprengkörpers könnte ein Indiz für die verzweifelte Lage der ausländischen Truppen in Afghanistan sein. Auf Fragen, ob der Einsatz der Bombe auch als Warnung an Nordkorea gedacht sei, antwortete Trump, dies mache keinen Unterschied.

Charlottenburg-Wilmersdorf: Raserunfall auf dem Kurfürstendamm
Dass es nicht noch mehr Verletzte gab, ist wohl darauf zurückzuführen, dass die Straße am späten Ostersonntag kaum befahren war. Laut Zeugenaussagen soll zumindest der Jüngere der beiden mit überhöhter Geschwindigkeit über den Kudamm gefahren sein.

China: Vettel verpasst Pole in China hinter Hamilton
Den Wettstreit um die vakante Formel-1-Krone wollen die beiden Ausnahmepiloten erstmals zu einem reinen Privatvergnügen machen. Hamilton: "Ich denke, das wird heuer eines der engsten WM-Rennen, in dem ich mich je befunden habe".

Pole-Position für Hamilton in Schanghai
Der Vierfach-Weltmeister trieb den Niederländer nach Renn-Halbzeit in einen Fehler, Verstappen verbremste sich am Ende der 29. Mit je einem Sieg führen der Brite und Vettel die WM-Wertung Kopf an Kopf mit 43 Punkten an.

Other news