Zweitägiges Treffen Chinas Staatschef Xi zu Besuch bei US-Präsident Trump

Eine Rakete unbekannten Typs bei der MilitärparadeMehr

"Dann werden wir es tun" - Trump hatte wenige Tage vor seinem Treffen mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping mit einem Alleingang der USA im Streit um das nordkoreanische Atomprogramm gedroht. Xi landete am Nachmittag auf dem Flughafen von Palm Beach in Florida, von wo aus er zu Trumps Anwesen Mar-a-Lago weiterfuhr. Schließlich lud Xi seinen amerikanischen Amtskollegen zu einem China-Besuch innerhalb des laufenden Jahres ein. "Das ist das erste Mal, dass ich sie das in einem bilateralen Kontext sagen höre". Beide Staatsmänner kamen gestern Abend (Ortszeit) zu einem gemeinsamen Dinner zusammen. Einzelheiten wurden jedoch nicht bekannt. Zuletzt sagte Trump in einem Interview, er hoffe mit Xi eine Form von Deal machen zu können. Er erwarte, dass sehr viele Probleme verschwinden könnten. In Südkorea wurden mehrere Verträge mit Unternehmen aufgelöst, um die Regierung von einer Kooperation mit den USA beim Einrichten eines Lenkwaffenabwehrschirms abzuhalten. Er würde diesem arbeitsplatzzerstörenden Chinesen kein Staatsbankett spendieren, höchstens einen McDonald's-Hamburger, hatte der Kandidat Donald Trump damals getönt. Auch die "China Daily" sprach von einem "erfolgreichen" Gipfel.

Einfach war das US-chinesische Verhältnis noch nie. Mit einem solchen Krieg wäre ein Ausmaß an Gewalt verbunden, wie wir es seit dem letzten Koreakrieg nicht mehr erlebt haben.

Gut möglich ist, dass Nordkorea mit der gezielten Provokation Richtung China und USA herauszufinden sucht, wie weit Donald Trump wirklich gehen wird. In den kommenden Monaten wird sich jedenfalls zeigen, ob Trump rigoros an seiner "America First"-Doktrin festhalten kann oder ob er auf eine weniger ideologische, moderatere Linie in der Außenpolitik einschwenken wird". Darüber hinaus tragen die nationalistische Prahlerei der nordkoreanischen Regierung und ihre martialischen Drohungen gegenüber den USA, Japan und Südkorea nur dazu bei, die Kriegsgefahr zu steigern und Spaltungen in der internationalen Arbeiterklasse zu schüren. Er warf den USA vor, den Konflikt anzuheizen, um Nordkorea "die Luft abzudrehen". Trump könne seine Meinung schnell wieder ändern und beispielsweise Rüstungslieferungen an Taiwan verstärken. Nichts hasst die chinesische Führung mehr als Unberechenbarkeit. Trumps Außenpolitik ist konzeptlos. TPP ist damit am Ende. Die USA und andere westliche Staaten machen die syrische Armee für den mutmaßlichen Giftgasangriff verantwortlich, bei dem am Dienstag mindestens 86 Menschen getötet wurden. Er habe eine großartiges Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel gehabt, sagte Trump. Er habe weniger Interesse an Außenpolitik. Im Wahlkampf hatte Trump China seiner Handelspolitik wegen beschuldigt, "unsere Jobs zu stehlen" und "unser Land zu vergewaltigen". Bei Dienstleistungen hätten die USA einen Überschuss.

Und auch den Vorwurf der Währungsmanipulation weisen die chinesischen Ökonomen zurück. Zudem freue sich Trump auf eine baldige Reise nach China. Peking hat den Attacken zwar irritiert aber meist gelassen widerstanden. Doch momentan versucht China den Kurs nach oben zu treiben, um den Kapitalabfluss in den Griff zu bekommen.

Wie groß ist Chinas Einfluss auf Nordkorea? "Einer der nicht um den heißen Brei redet", postet ein Blogger.

Auch Chinas Staatschef geizt nicht mit vielversprechenden Ankündigungen: Er sei bereit, mit Trump zusammenzuarbeiten, um das Verhältnis "von einem neuen Ausgangspunkt" voranzubringen. Dabei ist Twitter in China gesperrt. Wir haben seine ätzendsten Tweets gesammelt - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Xi Jinping abgereist: Trump: Fortschritte in Beziehungen zwischen USA und China
In US-Medien war vor dem Treffen mit dem chinesischen Staatschef von einer großer diplomatischen Bewährungsprobe Trumps die Rede. Die US-Regierung teilte mit, Amerika werde sich und seine Verbündeten weiterhin mit allen militärischen Ressourcen verteidigen.

Fußball: Medien: Schalker Kolasinac vor Wechsel zum FC Arsenal
Diese Woche werde ich mich mit Sead und seinem Berater treffen. "Wir werden zusammen sitzen und eine Entscheidung treffen". Allerdings spricht nicht wenig dafür, dass der bosnische Nationalspieler eine neue Herausforderung angehen wird.

ÜBERSICHT: Türkische Opposition will Ergebnis von Referendum anfechten
Man werde Beschwerde gegen das Ergebnis von zwei Dritteln der Wahlurnen einlegen, twitterte die HDP. In dem Referendum hatten sich 51,4 Prozent für die Einführung eines Präsidialsystems ausgesprochen.

Nordkorea-Krise: McMaster sieht warmherzige Beziehung zwischen Trump und Xi
Nach Angaben der Vereinigten Staaten und Südkoreas explodierte die Rakete unmittelbar nach dem Start an der Ostküste Nordkoreas. Wenn das Problem nicht friedlich gelöst werden könne, dann komme auch eine Militäroffensive in Betracht, so McMaster.

Other news