Bayern vor Champions-League-Aus: 1:2 gegen Real Madrid

Manuel Neuer wird gegen Real wieder im Bayern Tor stehen. Andreas Gebert

Erst verschoss Arturo Vidal, der die Bayern noch in Führung gebracht hatte (25.), kurz vor der Pause in Uli-Hoeneß-Manier einen Handelfmeter.

Real Madrid hat in der Fußball-Champions-League die Tür zum Halbfinal-Einzug aufgestoßen. Er ist damit der erste Spieler auf dem Planeten, der in internationalen Klubwettbewerben hundert Tore erzielt hat. Er hat genauso Steigerungspotenzial wie Sturmpartner Cristiano Ronaldo (26 Tore).

Zinedine Zidane wird das angesprochen haben, rechnet aber mit Bayerns 1A-Elf: "Wir werden sehen, ob Lewandowski spielt".

Immerhin soll eine rechtzeitige Rückkehr von Top-Torjäger Robert Lewandowski bis zum Rückspiel, das am 18. April in Madrid stattfinden wird, nicht gefährdet sein. "Wir haben die Lust und das Vertrauen", sagte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti vor dem Hinspiel am Mittwoch im eigenen Stadion.

Die hatten die Bayern selbst in der ersten Halbzeit verpasst. Gelb-Rote Karte: 61. Martinez (Foul). "Wir werden im Rückspiel wieder leiden". "Es ist noch lange nicht vorbei". Dafür beginnt Müller im Sturm. Zuletzt hatte Lewandowski vor gut eineinhalb Jahren am 19. September 2015 beim 3:0 gegen Darmstadt 98 wegen Sprunggelenksproblemen verletzungsbedingt passen müssen. Kapitän Lahm bestreitet sein 104. Die Spanier müssen in der Defensive auf Pepe und Raphael Varane verzichten.

Nach dem Seitenwechsel: anderes Spiel! Über rechts geht's Richtung Tor. "Wir sind optimistisch für nächste Woche", erklärte Ancelotti. Dessen Kopfball geht knapp am linken Winkel vorbei. Trotzdem gibt Schiri Rizzoli Elfmeter - eine Fehlentscheidung. Der Superstar verwertete eine Carvajal-Flanke volley zum 1:1 (47.). Neuer lenkt den Ball mit einem Wahnsinnsreflex über die Latte.

Insbesondere die schwache Leistung der Bayern in der zweiten Halbzeit macht Sorgen. Nach 659 Minuten endete damit die torlose Zeit des Portugiesen in der Königsklasse.

Stattdessen wurde Cristiano Ronaldo zum Sinnbild des Wandels. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fühlte er sich stark genug, einen geschenkten Handspenalty zu treten. Hatte in dieser Saison mit der ungewohnten Rolle als Stürmer große Probleme.

Offenbar hat die medizinische Abteilung des deutschen Rekordmeisters die Schulterprellung des polnischen Nationalstürmers nicht in den Griff bekommen, sodass dieser am Mittwochabend nicht zum Einsatz kommen kann. Er betonte aber gleichzeitig: "Wir haben keinerlei Gefährdungshinweise für München und das Spiel". Zudem analysiert tz.de die mögliche Aufstellung des FC Bayern München gegen Real Madrid. Das ist zum Beispiel genauso oft wie der gesamte Verein FC Bayern München. Mit Benzemas Lattenkopfball mussten sie die erste brenzlige Situation überstehen.

Real vor den Bayern: In der Ewigen Tabelle der Champions League (inklusive Pokal der Landesmeister) thronen die Königlichen auf Platz eins mit 789 erspielten Punkten in 403 Partien. Kroos musste so oft auf links durchschieben und Marcelo unterstützen.

Madrid fand zunächst nicht statt und war nur für ein paar Minuten im Spiel.

Standards waren ein großes Thema im Vorfeld.

Rekordsieger: Auch was die Siege in der Champions League betrifft, können die Bayern nicht mit dem Konkurrenten aus Madrid mithalten.

Nach 40 Minuten scheiterte Vidal mit einem weiteren Kopfball knapp.

Aber letztlich ist es eben auch nur ein Spiel.

"Wir sind noch am Leben", hatte Ancelotti schon in der bitteren Nacht versichert, als ein Elfmeterfehlschuss von Torschützen Arturo Vidal und der Blitz-Platzverweis für Javi Martínez Real halfen. Die Münchner leisteten sich zu viele gefährliche Ballverluste und gaben Madrid damit gute Kontermöglichkeiten.

Natürlich wehrten sich alle Beteiligten bei Real gegen den Eindruck, dass mit dem Sieg das Viertelfinale schon entschieden sei. Nur Neuer verhinderte eine höhere Niederlage.

Related:

Comments

Latest news

Credit Suisse kürzt Boni nach Aktionärsprotesten deutlich
Statt rund 78 Millionen Franken (rund 73 Mio Euro) zahlt Credit Suisse nun nur noch 48 Millionen Franken für Boni aus. Kritisiert wird, dass die CEO-Vergütung deutlich höher sei als diejenige seines Vorgängers.

A8 bei Bad Ditzenbach: Ausraster auf Autobahn: Nackter Mann rennt über Autos
Der Mann stieg aus, schrie herum und entkleidete sich Stück für Stück, bis er splitterfasernackt auf der Fahrbahn stand. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber der Bild: "Der Mann schrie herum, dass er Oberfeldwebel bei der Bundeswehr sei".

"Fast & Furious 8" legt besten Kinostart aller Zeiten hin
Der Disney-Film "Die Schöne und das Biest" rutscht mit 213 000 Besuchern vom ersten auf den dritten Platz ab. Vor allem in China, dem mittlerweile zweitwichtigstem Kinomarkt der Welt, räumte "Fast & Furious 8" ab.

Fußball - Tottenham fertigt Bournemouth mit 4:0 ab
Manchester City schob sich durch ein 3:0 (0:0) beim FC Southampton auf Rang drei. In der Nachspielzeit markierte der Niederländer Vincent Janssen den Endstand.

Prinz Harry spricht erstmals über seine Probleme nach Dianas Tod
Auch für Prinz Harry und seinen großen Bruder Prinz William war dieses Ereignis erschütternd und sehr prägend. Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) wollen im Sommer 2017 ebenfalls dauerhaft dorthin umsiedeln.

Other news