Debatte über Integration von Deutsch-Türken

Cem Özdemir Quelle über dts Nachrichtenagentur

In Deutschland hatten mehr als 60 Prozent der türkisch-stämmigen Wähler für die Verfassungsreform gestimmt.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts des Ausgangs des Verfassungs-Referendums in der Türkei hat Grünen-Chef Cem Özdemir die in Deutschland lebenden türkisch-stämmigen Mitbürger aufgerufen, sich zu ihrer neuen Heimat zu bekennen. Aus der Union kamen erneut Forderungen nach strengeren Regeln beim Doppelpass. Er sprach sich für eine "klare Ansage" aus, wonach in Deutschland nur glücklich werde, wer mit beiden Füßen auf dem Boden des Grundgesetzes stehe und "nicht nur auf Zehenspitzen".

Von der Bundesregierung forderte Özdemir endlich aus den Fehlern der Integrationspolitik der letzten Jahrzehnte zu lernen. "Ein Teil der Deutschtürken muss sich kritische Fragen gefallen lassen", sagte er im ARD-"Morgenmagazin". Vor allem müssten Kinder aus Migrantenfamilien bessere Bildungschancen bekommen. Nach dem Referendum über das Präsidialsystem in der Türkei entflammt in Deutschland eine Debatte über Integration. Ein "weiteres Auseinanderdriften unserer Kulturkreise" könne und dürfe es nicht geben.

Die Türkei hat mehrheitlich dafür gestimmt, ihrem Präsidenten viel mehr Macht zu geben. Sie genössen in Deutschland die Vorteile der Demokratie, richteten in der Türkei aber eine Diktatur ein. Leider sei "genau das Gegenteil" passiert, beklagte sie in den Zeitungen der Funke Mediengruppe. In Deutschland konnte Erdogan fast eine Zweidrittelmehrheit hinter sich vereinen. Özdemir äußerte sich auch zu den EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei: "Die Beitrittsverhandlungen liegen auf Eis, da sollten sie bleiben". Erdogan habe das sehr polemisch aufgegriffen und Europa und Deutschland als Feindbild genommen.

Eine große Mehrheit der Türken, die in Deutschland alle demokratischen Freiheiten in Anspruch nehme, habe "der Verfassungsänderung zugestimmt und damit die eigenen Landsleute dazu verurteilt, künftig in einem autoritären Staat zu leben", sagte Hasselfeldt.

Wegen der starken Unterstützung vieler Deutschtürken für das Verfassungsreferendum in der Türkei warnen Politiker vor Integrationsproblemen. "Sie berichten umgekehrt auch am stärksten von Erfahrungen mit Diskriminierung und Ausländerfeindlichkeit".

Related:

Comments

Latest news

Force-India-Teamchef wurde verhaftet
Seinen letzten öffentlichen Auftritt im Rahmen der Formel 1 hatte Mallya kurz vor dem Beginn der diesjährigen Saison. Wenig später stieg ein Wasseraufbereitungsunternehmen aus Österreich ein, seitdem erstrahlt VJM10 in pinker Farbe.

Nach Festnahme: Teamchef Mallya wieder auf freiem Fuß
Die indischen Behörden versuchen bereits seit mehr als einem Jahr, Mallya zur Rückkehr nach Indien zu bewegen. Es soll um hunderte Millionen gehen rund um seine Biermarke samt Pleite-Fluglinie.

Formel 1: Bottas vor Hamilton und Vettel
Nur Ayrton Senna gelang das Kunststück, acht Poles hintereinander einzufahren (Spanien-GP 1988 - USA-GP 1989). Den zurückgetretenen Weltmeister Nico Rosberg hatte Ross in der Saison 2016 betreut.

Stadtpark geplündert | Oster-Raffkes versauen Kindern Eiersuche
Darauf scheinen sich viele Besucher verlassen zu haben, denn so richtig voll wird es im Stadtpark erst gegen elf Uhr. Die vierjährige Marie findet es zwar ein bisschen gemein, dass sie keine Eier finden konnte.

Bombendrohung in Wandsbek: Polizei durchsuchte Baumarkt mit Spürhunden - ohne Ergebnis
Der anonyme Anrufer hatte sich mit der Bombendrohung um 14.30 Uhr gemeldet, wie NDR 90,3 berichtete. Obwohl die Sperrungen mittlerweile aufgehoben wurden, kommt es weiterhin zu Verkehrsbehinderungen.

Other news