Eishockey: EHC München und Kapitän Wolf vor zweitem DEL-Titel

Münchens Michael Wolf trifft gegen die Grizzlys Wolfsburg

Schon wieder Meister: München gewinnt die Finalserie der DEL gegen Wolfsburg.

Das Team von Don Jackson setzte sich im fünften Spiel dieser Endspielserie mit 4:0 gegen die Wolfsburg Grizzlys durch (vorherige Spiele: 3:2 n.V., 3:2, 1:2, 7:2, 4:0) und sicherte sich so in der Neuauflage des Finales der Vorsaison mit 4:1 Siegen abermals den Titel. Nach einer Viertelstunde spielte Kahun einen gestochen scharfen Pass in den Lauf von Maxi Kastner, der zum Tor zog und dann seinen eigenen Rebound sehenswert verwandelte. Der Amerikaner bescherte dem Liga-Krösus damit den zweiten Silberpokal nacheinander - er selbst steht als DEL-Rekordhalter nun sogar schon bei sieben Titeln als Trainer. Kurios: In den ersten vier Finalpartien verlor jeweils die Mannschaft, die 1:0 geführt hatte. Nach dem 3:0 durch Derek Joslin (47.) sangen die Fans bereits: "Deutscher Meister wird nur der EHC", Brooks Macek legte noch das 4:0 nach (50.).

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr wurden die Münchner diesmal auch anständig gefeiert - von der überwältigenden Mehrheit der Besucher in der mit 6142 Zuschauern erneut ausverkauften Olympia-Eishalle.

Wolfsburg half allerdings beim deutlichen Sieg Münchens auch tüchtig mit. Nur wenige mehr jubelten zwei Tage später bei der offiziellen Feier im Olympiapark. Es war der fünfte Titel einer Münchner Mannschaft.

Wolfsburg dagegen ging auch bei der dritten Finalteilnahme in der Vereinshistorie leer aus.

Die Grizzlys, die Spiel drei der Finalserie in München gewonnen hatten, begannen sehr stürmisch - hatten aber in der Anfangsphase zweimal Pech mit Pfostentreffern.

Ein Nackenschlag, von dem sich Wolfsburg jedoch innerhalb weniger Sekunden erholte: Robert Bina spielte Brent Aubin an - 2:1 für die Grizzlys (10:33). Nachdem sie im ersten Abschnitt besser in die Partie gekommen waren und dank ihrer individuellen Klasse Wolfsburg mächtig unter Druck gesetzt hatten, belohnten sie sich vor der Pause durch Matsumotos sechstes Playoff-Tor.

Related:

Comments

Latest news

EHC München und Kapitän Wolf vor zweitem DEL-Titel
Die Grizzlys Wolfsburg schaffen es nicht, dem Titelverteidiger die Meisterparty zu verderben. Und die Party in der Münchner Eishalle konnte starten.

Haftbefehl gegen 17-Jährigen nach Überfall auf Joggerin
Die Joggerin musste wegen eines Kieferbruchs und Brüchen in der Hand stationär im Krankenhaus behandelt werden. Berlin - Wegen einer Jacke zertrümmerte ein Unbekannter einer Joggerin mit einem Ziegelstein den Kiefer.

Nordkorea droht trotz US-Warnung mit "wöchentlichen" Raketen-Tests
Der große Nachbar China warnte vor einer "sehr heiklen und gefährlichen Lage" und rief alle Seiten zur Zurückhaltung auf. Er bestätigte, dass Tokio an Krisenplänen für eine Evakuierung der schätzungsweise 57 000 Japaner in Südkorea arbeitet.

Erdogan spricht von "Sieg" bei Referendum
Nach Angaben aus der Wahlkommission lag die Wahlbeteiligung im Inland auf Basis von rund 80 Prozent der Stimmen bei 86,92 Prozent. Das Fernsehen übertrug sämtliche Auftritte der Ja-Kampagne, während Straßen und Plätze mit ihren Transparenten behängt waren.

USA: "Fast & Furious 8" rast an die Spitze der US-Kinocharts
Mit einem weltweiten Umsatz von 532,5 Millionen US-Dollar schaffte es Fast & Furious 8 einen neuen Startrekord aufzustellen. In Deutschland handelt es sich zumindest um den besten Start eines Universal-Films.

Other news