Formel-1-Teamchef Vijay Mallya in London verhaftet

Vijay Mallya ist der Chef des Force-India-Rennstalls

Vijay Mallya ist der Chef des Force-India-Rennstalls.

Das bestätigt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Seinen letzten öffentlichen Auftritt im Rahmen der Formel 1 hatte der 61-Jährige kurz vor Beginn der diesjährigen Saison, als Force India sein neues, nach Mallya benanntes, Auto vorstellte.

Gegen den Boss vom Force-India-Team liegen in seiner Heimat Indien mehrere Haftbefehle vor.

Jetzt hat die Falle aber doch in London zugeschnappt: Beamten einer Auslieferungseinheit haben Mallya heute Morgen im Namen der indischen Behörden wegen des Betrugsverdachts verhaftet. Die britischen Behörden sind auf einen Auslieferungsantrag eines indischen Gerichts hin tätig geworden. Der Unternehmer befindet sich bereits seit mehr als einem Jahr in Großbritannien. Erst vor einer Woche hat ein Gericht in New Delhi einen weiteren Haftbefehl gegen den schillernden Mallya ausgestellt.

Mallya befindet sich in einem Rechtsstreit mit mehreren Banken in Indien. Es handelt sich um Kredite und Verzugszinsen für seine Fluggesellschaft Kingfisher Airlines, die 2012 wegen Geldproblemen ihren Betrieb eingestellt hatte. Bereits im April 2016 hatte das indische Außenministerium seinen Ausweis für ungültig erklärt. Weil er jedoch ein gültiges Visum für Großbritannien besitzt, wurde er bisher nicht abgeschoben.

Related:

Comments

Latest news

Erdogan hält Siegesrede: "Beginn einer neuen Ära für die Türkei"
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) wies Forderungen nach einem Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara zurück. Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei wächst die Kritik am Abstimmungsverhalten der in Deutschland lebenden Türken.

Rapperin aus Frankfurt "Schwesta Ewa" wegen Zuhälterei angeklagt
Im Falle einer Verurteilung drohen ihr bis zu zehn Jahre Haft , wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft auf FR-Anfrage sagte. Monatelang hatten Ermittler des K 62 (Organisierte Kriminalität/Zuhälterei) gefahndet, die Rapperin u.a. verwanzt und abgehört.

Brandenburg: Vater und Sohn tot im Auto - Polizei geht von Suizid aus
Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden, gibt es Hilfe. Man habe ein Tierheim verständigt, ein Mitarbeiter sei gekommen und habe das Tier eingefangen.

Bundesliga: Darmstadt-Verteidiger Holland verlängert Vertrag
In der laufenden Saison kam der Defensiv-Akteur wettbewerbsübergreifend in 24 Partien zum Einsatz. Daher habe ich mich für diese Vertragsverlängerung entschieden.

Wahlendspurt: Le Pen macht Stimmung gegen Massen-Einwanderung
Beide kommen auf 22 Prozent der Stimmen, wie eine Befragung des Instituts Opinionway für "Les Echos" und Radio Classique ergibt. Immer wieder skandierten die Anhänger "On est chez nous" (Wir sind hier zuhause), einmal auch "Frankreich den Franzosen".

Other news