E-Sport wird 2022 Teil der Asienspiele

E-Sports In Asien olympisch ab 2022

Die Pläne sehen vor, den elektronischen Sport spätestens bei den 2022 in Hangzhou (China) stattfindenden Asienspielen vollwertig mit ins Wettkampfprogramm aufzunehmen, inklusive Medaillenvergabe. Das gab der Olympische Rat Asiens (OCA) gemeinsam mit Partner Alisports bekannt.

Die Initiative des OCA geht auf eine Partnerschaft mit Alisports zurück, einer Tochterfirma des chinesischen Kommunikationsriesen Alibaba, der auch Großsponsor des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ist. Er generierte mehr Handelsvolumen als Amazon und eBay zusammen. Bereits 2018 bei den Asienspielen im indonesischen Jakarta wird eSports als Demonstrationssportart getestet. Neben westlichen Sportarten wie Fußball, Gewichtheben und Leichtathletik gibt es aber schon länger auch Disziplinen wie Brettspiele und Billard, die ähnlich wie E-Sport weniger mit körperlichen Höchstleistungen im engeren Sinne zu tun haben. Die Zahl der E-Sport-Spieler in Asien wird auf 350 Millionen geschätzt.

Eine große Frage haben Alisports und das OCA noch nicht beantwortet: Welches Computerspiel die Athleten in Hangzhou daddeln - oder ob es gar mehrere sein werden. Große Turniere mit Spielen wie League of Legends oder FIFA 17 füllen mittlerweile Arenen, während online Hunderttausende die Spiele verfolgen. Gerade die vielen jungen Zuschauer möchte der Olympische Rat nun mit seiner Taktik ansprechen und als einträgliche Zuschauer gewinnen.

Related:

Comments

Latest news

Basketball: NBA: Schröder mit Atlanta auf Playoff-Kurs
Der Titelverteidiger aus Ohio unterlag in der Nacht auf Montag (MESZ) den Atlanta Hawks nach Verlängerung 125:126. Bislang hat er wie Robertson 41 Triple-Double in einer Saison erzielt.

Umgebaute Autos von Lexus Apple darf in Kalifornien autonome Fahrzeuge testen
Angeblich soll sich das Unternehmen dann aber auf die Software für die autonomen Wagen fokussiert haben. Apple hat am Freitag eine Genehmigung für den Test von selbstfahrenden Autos in Kalifornien erhalten.

FC Augsburg: Ein Spiel Sperre und Geldstrafe für Alfred Finnbogason
Finnbogason fehlt dem FC Augsburg damit in der Partie am kommenden Samstag bei Eintracht Frankfurt. Der Isländer hatte in der Nachspielzeit die Rote Karte von Schiedsrichter Guido Winkmann gesehen.

Peinliche WhatsApp-Nachrichten einfach löschen
Laut " WABetaInfo " soll in einer nächsten Version des beliebten Messengers WhatsApp Nachrichten gelöscht werden können. Darüber hinaus soll ein Wechsel Telefonnummer den Kontakten einfacher mitgeteilt werden können, so die " Daily Mail ".

Narco Road ab heute für Ghost Recon Wildlands
Ubisoft hat für Season-Pass-Inhaber die erste Erweiterung für den Drogenkartell-Shooter "Ghost Recon Wildlands" veröffentlicht. Das DLC, welches auf den Namen "Narco Road" hört, ist ab dem 18.

Other news