Umgebaute Autos von Lexus Apple darf in Kalifornien autonome Fahrzeuge testen

Apple arbeitet auch an Roboter-Autos

Apple hat am Freitag eine Genehmigung für den Test von selbstfahrenden Autos in Kalifornien erhalten. Apple ist das 30.

Apples Pläne für selbstfahrende Autos sind nun offiziell - auch wenn weiterhin unklar bleibt, wie tief der iPhone-Konzern ins Geschäft mit der Mobilität der Zukunft vorstoßen will. Apple erhielt die Erlaubnis für Tests selbstfahrender Autos auf öffentlichen Straßen in Kalifornien. Unternehmen, dem im bevölkerungsreichsten US-Staat eine solche Lizenz ausgestellt wurde. Im November hatte sich der Konzern erstmals öffentlich zu dem Projekt geäußert, als er der Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA in einem Brief anbot, Informationen für die geplante Regulierung selbstfahrender Fahrzeuge zu geben.

Schon im Herbst letzten Jahres wiesen die Analysten von KGI Securities daraufhin, dass Apples Anstrengungen im Bereich von Augmented Reality (AR) und Maschinenlernen auch im Bereich der Automation zum Einsatz kommen würden.

Apple bestätigte den Einstieg in die Auto-Technologie. Angeblich soll sich das Unternehmen dann aber auf die Software für die autonomen Wagen fokussiert haben. Nach Daten der Verkehrsbehörde wurde die Genehmigung jetzt für drei umgebaute Lexus-SUVs erteilt. Auch der Konkurrent Google begann erst mit modifizierten Serienwagen, bevor der Konzern selbstfahrende Autos aus der eigenen Entwicklung auf den Straßen testete.

Related:

Comments

Latest news

FC Augsburg: Ein Spiel Sperre und Geldstrafe für Alfred Finnbogason
Finnbogason fehlt dem FC Augsburg damit in der Partie am kommenden Samstag bei Eintracht Frankfurt. Der Isländer hatte in der Nachspielzeit die Rote Karte von Schiedsrichter Guido Winkmann gesehen.

Tote bei Busunfall in Indien
BUSUNGLÜCK ⋅ Im nordindischen Bundesstaat Himachal Pradesh sind bei einem Busunfall mindestens 44 Menschen gestorben. In Indien sind schwere Verkehrsunfälle an der Tagesordnung, es ist das Land mit den meisten Verkehrstoten der Welt.

Bohlen hat keine Zeit für den "DSDS"-Siegersong"
Staffel gehören mit Noah Schärer und Chanelle Wyrsch zwei Schweizer zu den acht verbleibenden Kandidaten. Demnach sitze er momentan in drei Studios und arbeite parallel an Alben für Andrea Berg und Vanessa Mai.

Apple macht seine Office-Suite kostenlos
Apple hat den Preis für die drei Apps der iWork-Bürosuite Pages, Numbers und Keynote (Mac App Store ) auf Null reduziert. Pages , Numbers und Keynote für Mac und iOS können ab sofort kostenlos geladen werden und nicht nur das.

Facebook F8 Facebook will virtuelle Objekte in reale Welt bringen
Facebook startet am heutigen Dienstag im kalifornischen San José seine jährliche Entwicklerkonferenz F8. Facebook-Chef Zuckerberg sprach auf der F8 der Familie des Opfers sein Beileid aus.

Other news