Bericht: Polizist bei Schüssen auf Champs-Élysées getötet

Das Blaulicht eines Polizeiwagens vor einem Tatort in Frankreich

Auf der Pariser Prachtstraße Champs-Élysées sind zwei Polizisten angeschossen worden. Dabei sei ein Polizist ums Leben gekommen und ein weiterer verletzt worden, so die Polizei. Der Angreifer sei "niedergeschossen" worden, teilte das Innenministerium in der französischen Hauptstadt heute Abend mit. Die Polizei rief dazu auf, den Bereich zu meiden.

Auf der Champs-Élysées sind Schüsse gefallen. Die Polizei geht von einem Terror-Hintergrund aus.

Am kommenden Sonntag findet in Frankreich die erste Runde der Präsidenschaftswahl statt.

Paris. In Paris hat sich Polizeikreisen zufolge am Donnerstagabend gegen 21 Uhr eine tödliche Schießerei ereignet. Zahlreiche Polizisten waren vor Ort. Das war aber noch nicht offiziell bestätigt.

Die Sicherheitsmaßnahmen wurden daraufhin verstärkt. Innenminister Matthias Fekl hatte angekündigt, dass die Präsidentenwahl von 50.000 Polizisten und Soldaten der Anti-Terroreinheit geschützt werden soll. Die entscheidende Stichwahl ist für den 7. Mai geplant. Am Donnerstagabend traten die elf Kandidaten beim Fernsehsender France 2 nacheinander zu Kurzinterviews auf. Beim ersten Wahlgang wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Rechtspopulistin Marine Le Pen mit dem Mitte-Links-Kandidaten Emmanuel Macron erwartet.

Mehr Informationen in Kürze auf FOCUS Online.

Related:

Comments

Latest news

Medienbericht Plant Google einen eigenen Adblocker?
April veröffentlichte das " Wall Street Journal " einen Artikel über die Causa Adblocker in Chrome. Daher verfolgt Google wohl eher das Ziel, Kontrolle über den Werbeblocker-Markt zu gewinnen.

Dreamfall Chapters: Two Worlds Trailer zum Adventure veröffentlicht
Drei spielbare Charaktere reisen durch diese Welten, das Leben und in ihre eigenen Seelen. Mai 2017 werden die Spieler die Geschichte von Zoë und Kian erleben können.

Nordrhein-Westfalen: Europa-League gegen Ajax: Schalke braucht "kleines Wunder"
Rechtsverteidiger Coke ist im Europapokal nicht spielberechtigt, Allrounder Thilo Kehrer nach der dritten Gelben Karte gesperrt. Rund um Schalke 04 ist die Skepsis vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Europa League durchaus weit verbreitet.

Betrugsverdacht beim Referendum: OSZE wirft Ankara mangelnde Hilfe vor
Das hat die EU so allerdings nie gefordert: Sie hat die türkischen Behörden aufgerufen, die Vorwürfe transparent zu untersuchen. Die türkische Regierung kündigte an, Präsident Recep Tayyip Erdogan werde Ende Mai seinen US-Kollegen Donald Trump treffen.

Erste Randale-Festnahme vor Schalke-Spiel
Deshalb werden wir die Entscheidung über die Stimmung selbst treffen. "Und die Mannschaft ist bereit, die Antwort zu geben". Das Rückspiel der Europa League in der heimischen Schalke-Arena gibt es live im Free-TV beim Sportsender Sport1 zu sehen.

Other news