Tennis-Grösse Serena Williams bestätigt Schwangerschaft

Angelique Kerber

Tennis-Superstar Serena Williams erwartet offenbar ein Kind! "20. Woche", kommentierte die Sportlerin selbst unter dem Bild und nahm damit sämtlichen Spekulationen direkt den Wind aus den Segeln. Das Turnier in Melbourne endete vor knapp zwölf Wochen.

Zwar löst Williams am kommenden Montag Angelique Kerber als Nummer eins der Welt ab - doch nun ist klar, dass das nur von kurzer Dauer sein wird.

Der amerikansiche Tennisverband USTA, der Fed Cup und der Davis Cup gratulierten schon zur Schwangerschaft.

"Für Serena ist es natürlich schön, ich freue mich sehr für sie". "Das ist eine wundervolle Nachricht, und wir wünschen ihr alles Gute". Für die 35-Jährige ist es das erste Kind. Allerdings hatte der Wechsel an der Ranglistenspitze keine sportlichen Gründe, sondern lag an Terminverschiebungen im Turnierkalender.

Diesen Schnappschuss postete Serena Williams auf Snapchat und löschte ihn kurz darauf wieder. Mit ihren 23 Siegen bei Grand-Slam-Turnieren überholte sie die deutsche Tennislegende Steffi Graf. Die Weissrussin plant ihr Comeback im Sommer.

Kerbers Rückkehr auf den Tennisthron dürfte damit, sollte sich Williams eine erwartbar längere Auszeit nehmen, nichts im Wege stehen, denn die US-Amerikanerin hätte im Sommer viele Weltranglistenpunkte zu verteidigen. Nach ihrem Wimbledon-Sieg im Jahr 2010 erlitt sie eine lebensgefährliche Lungenembolie und musste ein Jahr lang aussetzen.

Related:

Comments

Latest news

"Einfach nur armseligst!": Til Schweiger tritt nach
Das "Barefood Deli" zählt zu den regelrechten Hotspots der Hamburger Innenstadt und ist auch bei den Stars äußerst beliebt. Doch auch in anderen öffentlichen Streitigkeiten, gilt der Schauspieler nicht gerade als Mann, der gerne klein bei gibt.

TMZ: Gericht stoppt Veröffentlichung neuer Prince-Songs
Ein Jahr nach seinem Tod können sich Fans von Prince auf bisher unveröffentlichtes Material des US-Popstars freuen. Zur Begründung wurde eine von Boxill vor zehn Jahren unterschriebene Vertraulichkeitsvereinbarung angeführt.

Gericht stoppt Veröffentlichung neuer Prince-Songs
Dieser weigert sich aber, da dies laut seinen Aussagen gegen einen Vertrag verstoße, den er selbst mit Prince geschlossen habe. Der legendäre Musiker hatte sich zuvor immer wieder gegen die Macht der Musik- und Vermarktungsindustrie zur Wehr gesetzt.

Neue App To-Do: Microsoft läutet Ende von Wunderlist ein
Microsoft To-Do ist von dem Team hinter der Wunderlist-App entwickelt worden und steht vorerst in einer Preview-Version bereit. Die aus Office 365 bekannte Verschlüsselung der in der Cloud gelagerten Daten soll für absolute Sicherheit sorgen.

Daimler will mit dem VfB Stuttgart Gas geben
In den kommenden Jahren sollen maximal 24,9 Prozent der Anteile verkauft werden. "Dazu habe ich gar keine Zeit", sagte Dietrich. Juni 2017 sollen die Mitglieder bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über die Ausgliederung einer AG abstimmen.

Other news