35-Jähriger randaliert in Bordell und stirbt auf der Polizeiwache

Toter Freier war herzkrank und stand wohl unter Drogen. Blaulicht

Braunschweig Ein Freier wurde von der Polizei aus einem Bordell geholt. Auf der Wache will der aufgebrachte Mann auch keine Ruhe geben und lässt sich auch nicht untersuchen.

Braunschweig - Ein 35-Jähriger ist in Polizeigewahrsam in Braunschweig gestorben.

Die Todesursache ist nach Polizeiangaben vom Montag noch unklar. Denn die ersten Ergebnisse deuten auch daraufhin, dass der Mann Drogen genommen hatte. Das sei das vorläufige Ergebnis der am Dienstag in der Medizinischen Hochschule in Hannover vorgenommenen Obduktion, teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig am Mittwoch mit. Der Mann sei am Sonntag als Freier in einem Bordell gewesen. Von dort gab es einen Notruf wegen des renitenten Verhaltens des Freiers. Prostituierte hätten gegen 8 Uhr am Sonntagmorgen die Polizei alarmiert, da er nicht gehen wollte und in dem Etablissement randalierte. Auch die zur Hilfe geeilten Beamten wurden von dem Mann tätlich angegriffen, so dass Pfefferspray eingesetzt werden musste.

Plötzlich habe er kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben und nicht reanimiert werden können.

Wolfsburg. "In solchen Fällen ist es üblich, dass nicht die Polizei vor Ort ermittelt, sondern eine andere", sagte der Wolfsburger Polizeisprecher Sven-Marco Claus der WAZ. "Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen nach den bisherigen Untersuchungen aber nicht vor", sagte Wolters.

Related:

Comments

Latest news

United ködert Ibra mit Mega-Gehalt
Der Schwede will aber unbedingt noch einmal den Titel in der Königsklasse angreifen - dem jagte er bisher vergeblich nach. Trotz des 2:0-Sieges gegen Tabellenführer Chelsea liegt United in der Premier League nur auf Platz fünf.

RB Leipzig ohne Personalsorgen vor Schalke-Spiel
Folge uns via LAOLA1-Instagram-Account und bekomme Einblick in unsere Sportwelt! Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttel sind extrem zusammengewachsen.

Chef der Deutschen Börse will trotz gescheiterter Fusion an der Spitze bleiben
Kritiker hatten ihm zudem vorgeworfen, politisch naiv gehandelt zu haben. "Den Vorwurf muss ich mir gefallen lassen". Nach der gescheiterten Fusion mit London ist der Chef der Frankfurter Börse vorsichtig bei neuen Großprojekten.

Bericht: Polizist bei Schüssen auf Champs-Élysées getötet
Der Angreifer sei "niedergeschossen" worden, teilte das Innenministerium in der französischen Hauptstadt heute Abend mit. Am Donnerstagabend traten die elf Kandidaten beim Fernsehsender France 2 nacheinander zu Kurzinterviews auf.

Windows 10: Upgrade von Windows Phone 8.1 wird erschwert
Laut Karagounis läge eine Ernergieeinsparung von bis zu 11 Prozent im Bereich des Möglichen. Generation oder höher) mit einer Unterstützung von Intels Speed Shift Techologie steckt.

Other news