DrogeriemarktketteKlage gegen Schlecker nun auch in Österreich

Schlecker

Linz. Im Fall der Pleite der Drogeriekette Schlecker wird es voraussichtlich auch in Österreich zu einem Prozess kommen. Die ehemalige Schlecker-Tochter hatte nach dem Aus des deutschen Mutterkonzerns die Märkte in Österreich in Eigenregie weitergeführt. Dem Bericht zufolge fordert er 20 Millionen Euro Schadenersatz, weil Gelder aus Östereich nach Deutschland transferiert worden seien.

"Das Gericht soll klären, ob die Familie für diese Abflüsse haftet", erklärt Mitterlehner gegenüber dem SPIEGEL, "und dann muss man sehen, was da überhaupt noch zu holen ist". Deren Anwälte halten die Klage für unbegründet.

Nach Angaben des Gerichts wird bei einer vorbereitenden Verhandlung nun eine etwaige gütliche Einigung versucht und das Prozessprogramm festgelegt.

Related:

Comments

Latest news

Sky und HBO intensivieren Zusammenarbeit mit Koproduktions-Partnerschaft
Konzernweit kam der Sender Ende März auf 22,42 Millionen Abonnenten - ein Plus von 106 000 im Vergleich zum Ende des Jahres 2016. Die Zahl der Abonnenten in Deutschland und Österreich stieg in den ersten drei Monaten des Jahres um 73 000 auf 4,93 Millionen.

Hoffenheim bei Sieg in Köln erstmals im Europapokal
Ein Europa-League-Platz wäre ihnen vier Runden vor Schluss schon nicht mehr zu nehmen, wenn sie in Köln auch nur punkten. Spieltag in Dortmund aufeinander. "Natürlich wäre es schöner, Dritter zu werden als Vierter, Fünfter oder Sechster.

Stockholm: Sieben Personen von Polizei befragt
Die Beweislage gegen den am Freitag festgenommenen 39-Jährigen habe sich erhärtet, sagte Jan Evensson von der Stockholmer Polizei. Bei dem mutmaßlichen Terroranschlag in der schwedischen Hauptstadt waren vier Menschen getötet und 15 verletzt worden.

Fan erkennt Weltmeister nicht: Bastian Schweinsteiger zum Fotografen degradiert
Eric Gehrig, Assistent-Manager bei Fire, teilte bei Twitter das besagte Foto. Dies scheint allerdings noch nicht bei jedem Fan angekommen zu sein.

25-Jähriger soll in Hannover zwei Menschen getötet haben
Er soll für den Tod eines 23-jährigen Freundes und einer 27-jährigen Frau verantwortlich sein. Sein Mandant habe ihm gesagt, "dass er einen Arzt braucht und behandelt werden muss".

Other news