Horst Mahler abgetaucht: Haftstrafe nicht angetreten

Horst Mahler

Mahler ist mehrfach wegen Volksverhetzung, Terrorismus und Raub verurteilt.

Potsdam.Der wegen Volksverhetzung verurteilte Rechtsextremist Horst Mahler hat sich vor Antritt einer neuen Haftstrafe abgesetzt. Der 81-Jährige habe trotz Ladung die Fortsetzung seiner Haft in der Justizvollzugsanstalt der Stadt Brandenburg im gleichnamigen Bundesland am Mittwoch nicht angetreten, sagte ein Sprecher des brandenburgischen Justizministeriums am Donnerstag.

Mahler hatte seine Flucht in einem Video angekündigt und begründet. Mahler soll im Gefängnis weitere rechtsextreme Straftaten begangen haben.

Seit 2009 hatte Mahler in der Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel eine zehnjährige Freiheitsstrafe wegen Volksverhetzung und Leugnung des Holocaust verbüßt. Denn zuständig für die Ladung zur Verbüßung von Mahlers Reststrafe ist die Staatsanwaltschaft München II. Mahler befand sich seit Sommer 2015 wegen einer schweren Sepsis und der Amputation des linken Unterschenkels auf freiem Fuß. Dort wollte man sich am Donnerstagvormittag auf Anfrage des rbb nicht zu dem Fall äußern und verwies auf das nicht öffentliche Vollstreckungsverfahren. "Maßnahmen der Strafvollstreckung sind grundsätzlich nicht öffentlich", sagte er. In der Regel wird allerdings ein Haftbefehl erwirkt, wenn ein Straftäter eine Freiheitsstrafe nicht antritt. Bei Haftantritt 2006 in Cottbus zeigte er den Hitlergruß und erhielt dafür weitere elf Monate ohne Bewährung. Er vertrat die rechtsradikal orientierte Nationaldemokratische Partei (NPD) in dem gegen sie angesetzten Verbotsverfahren. Er war erst zwei Jahre zuvor eingetreten.

Related:

Comments

Latest news

Parteitag: Wahl der AfD-Spitzenkandidaten könnte ausfallen
Damit nimmt sie ihren Kritikern ein Stück weit den Wind aus den Segeln, erläutert ZDF-Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten. Monatelang hatte sie wissen lassen, dass sie gerne die alleinige Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl werden würde.

Draisaitl-Team führt in NHL-Playoffs 2:1
Die San Jose Sharks feiern nach einem dominanten Auftritt einen 7:0 Kantersieg gegen die Edmonton Oilers und gleichen zum 2:2 aus. Doch auch sein Sturmpartner Connor McDavid, mit 100 Punkten bester NHL-Scorer der Hauptrunde, ging in Spiel vier unter.

Exxon - Exxon will Russland-Sanktionen umgehen
Zudem dürfte der Fall auch Aufsehen erregen, weil der frühere Exxon-Chef Rex Tillerson heute Außenminister ist. Der Vorfall weckt außerdem Zweifel an der Unabhängigkeit der US-Regierung von Konzernen wie Exxon.

Offizieller Nachfolger von Wunderlist debütiert im App Store — Microsoft To-Do
Die Anwendung wurde vom selben Entwicklerteam wie Wunderlist entworfen, was Microsoft erst vor rund zwei Jahren gekauft hatte. Die Sicherheit von Wunderlist werde weiterhin gewährleistet, neue Funktionen werde es bis auf weiteres aber nicht mehr geben.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news