Keine weiteren Flüge: Lufthansa setzt Kooperation mit Etihad Grenzen

Lufthansa will die Kooperation mit Etihad nicht ausweiten. Quelle AP

"Es werden an den beiden Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München weitere Strecken dazukommen, die beide Airlines gemeinsam vermarkten werden", hatten sodann auch Insider dem "Handelsblatt" gesteckt.

Es gebe derzeit keine Pläne, die Flüge über das vereinbarte Niveau hinaus auszubauen, sagte Lufthansa-Managerin Heike Birlenbach am Mittwoch in Dubai.

Somit fällt die Kooperation der einstigen Kontrahenten offenbar um Einiges kleiner aus als angekündigt.

Seit Februar erhalten Etihad-Flüge von Abu Dhabi nach Frankfurt und München eine Lufthansa-Flugnummer. Gleichzeitig verpasst die Kranich-Airline einigen ihrer Südamerika-Flüge eine Etihad-Nummer.

Lufthansa wird ihr junges Codeshare-System mit Etihad Airways zumindest kurzfristig nicht um neue Linien erweitern. Ebenso werde über Aufträge für das Flugzeug-Catering und die Wartung gesprochen.

Related:

Comments

Latest news

35-Jähriger randaliert in Bordell und stirbt auf der Polizeiwache
Auch die zur Hilfe geeilten Beamten wurden von dem Mann tätlich angegriffen, so dass Pfefferspray eingesetzt werden musste. Auf der Wache will der aufgebrachte Mann auch keine Ruhe geben und lässt sich auch nicht untersuchen.

Razzia bei oppositionellem Online-Medium in Türkei
Bozdag begrüßte, dass die Wahlkommission Anträge der Opposition auf Annullierung des Referendums am Mittwoch zurückgewiesen hatte. Beim Aufrufen der Seite erschien die Information, dass diese per Gerichtsentscheidung als "Schutzmaßnahme" geschlossen wurde.

Marathon: Adidas gratulierte Boston-Läufern zum "Überleben"
Viele Empfänger fühlten sich an den tödlichen Anschlag auf die Sportveranstaltung 2013 erinnert. Der deutsche Sportartikelhersteller ist auch auf dem US-amerikanischen Markt erfolgreich.

Regierung kürzt Ein-Euro-Job-Programm für Flüchtlinge
Als Erwerbstätigkeit werden auch bezahlte Praktika und geringfügige Beschäftigungen gezählt. Städte und Gemeinden haben die Mittel bei der Bundesagentur für Arbeit kaum abgerufen.

Welche Frau die erste deutsche im All sein wird
Deutschland brauche mehr technikbegeisterte Mädchen, sagte Zypries, die auch Weltraumkoordinatorin der Bundesregierung ist. Die beiden Frauen haben alle medizinischen Tests bestanden und in Bewerbungsgesprächen und bei Rollenspielen überzeugt.

Other news